• Home
  • TV & Film
  • Die größten „Berlin – Tag und Nacht“-Skandale
13. November 2020 - 13:01 Uhr / Victoria Heider

Bei „Berlin - Tag und Nacht“ reiht sich ein Drama an das nächste und ein Skandal löst den anderen ab. Doch manche Ereignisse in der Reality-Serie haben Fans besonders schockiert.

Wir lassen für euch die letzten Jahre BTN Revue passieren und zeigen euch die einschneidenden Skandale und Vorkommnisse bei „Milla“, „Peggy“, „Leon“, „Caro“ und Co. 

BTN: Unvergessliche Szenen

Für einen besonderen Skandal sorgte „Milla“ bei BTN. Sie war verantwortlich für den schrecklichen „Matrix“-Brand. Nachdem sie eine Party unzulässigerweise in den Club verlegt hatte, zündete sie dort leider nicht nur Schnäpse an, sondern setzte auch das Gebäude in Brand. Erst auf dem Heimweg wurde sich „Milla“ bewusst, was passiert war.

BTN-Milla ist bei vielen Fans sehr beliebt

Doch das war noch nicht alles: Eine Zeit lang dachten Zuschauer, dass „Leon“ ermordet wurde. Er war spurlos verschwunden und „Milla“ spukten plötzlich Erinnerungsfetzen im Kopf herum, die „Leon“ am Boden liegend und ihre eigenen Hände voller Blut zeigten. „Milla“ befürchtete, ihn im Rausch getötet zu haben. Schließlich stellte sich jedoch heraus, dass „Leon“ lebte.

Weitere unvergessliche Skandale bei BTN seht ihr in der Bildergalerie.

13. November 2020 - 13:01 Uhr / Victoria Heider

Bei „Berlin - Tag und Nacht“ reiht sich ein Drama an das nächste und ein Skandal löst den anderen ab. Doch manche Ereignisse in der Reality-Serie haben Fans besonders schockiert.

Wir lassen für euch die letzten Jahre BTN Revue passieren und zeigen euch die einschneidenden Skandale und Vorkommnisse bei „Milla“, „Peggy“, „Leon“, „Caro“ und Co. 

BTN: Unvergessliche Szenen

Für einen besonderen Skandal sorgte „Milla“ bei BTN. Sie war verantwortlich für den schrecklichen „Matrix“-Brand. Nachdem sie eine Party unzulässigerweise in den Club verlegt hatte, zündete sie dort leider nicht nur Schnäpse an, sondern setzte auch das Gebäude in Brand. Erst auf dem Heimweg wurde sich „Milla“ bewusst, was passiert war.

BTN-Milla ist bei vielen Fans sehr beliebt

Doch das war noch nicht alles: Eine Zeit lang dachten Zuschauer, dass „Leon“ ermordet wurde. Er war spurlos verschwunden und „Milla“ spukten plötzlich Erinnerungsfetzen im Kopf herum, die „Leon“ am Boden liegend und ihre eigenen Hände voller Blut zeigten. „Milla“ befürchtete, ihn im Rausch getötet zu haben. Schließlich stellte sich jedoch heraus, dass „Leon“ lebte.

Weitere unvergessliche Skandale bei BTN seht ihr in der Bildergalerie.