• Home
  • TV & Film
  • „Maid Marian“ aus „Robin Hood“: So sieht Mary Elizabeth Mastrantonio heute aus

„Maid Marian“ aus „Robin Hood“: So sieht Mary Elizabeth Mastrantonio heute aus

„Robin Hood“ und „Maid Marian“ im Film „Robin Hood: König der Diebe“

1. September 2019 - 13:32 Uhr / Lena Gertzen

In „Robin Hood - König der Diebe“ wurde Mary Elizabeth Mastrantonio in der Rolle der „Maid Marian“ einem Millionenpublikum bekannt. Die süßen Locken und ihr strahlendes Lächeln passten damals perfekt zu der gutherzigen Maid, die sich in den „Rächer der Armen“ verliebte. Wir zeigen euch, wie Mary Elizabeth Mastrantonio heute aussieht.

In dem Klassiker „Robin Hood - König der Diebe“ spielte Mary Elizabeth Mastrantonio (60) „Maid Marian“. Diese verliebt sich in den Helden „Robin Hood“. 1991 stand die Schauspielerin gemeinsam mit Kevin Costner (64) alias „Robin Hood“ und Morgan Freeman (82) alias „Azeem“ für den Abenteuerfilm vor der Kamera.

„Robin Hood - König der Diebe“ wurde 1991 nach „Terminator II“ der erfolgreichste Film in den US-Kinos. Bis heute steht die 60-Jährige vor der Kamera und sieht auch ohne Botox und Schönheitsoperationen natürlich schön aus.

Mary Elizabeth Mastrantonio spielte in dem Klassiker „Robin Hood" die „Lady Marian"

Mary Elizabeth Mastrantonios Karriere nach „Robin Hood“

Nach „Robin Hood“ war Mary Elizabeth Mastratonios in mehreren TV-Serien zu sehen. So spielte sie mehrmals in „Without a Trace - Spurlos verschwunden“, „Criminal Intent - Verbrecher im Visier“ und „Grimm“ mit.

Von 2015 bis 2016 stand sie als FBI-Agentin für die Krimiserie „Limitless“ vor der Kamera, in „Marvel's The Punisher“ war sie ebenfalls schon mehrmals zu sehen. Seit 2018 spielt sie eine wiederkehrende Rolle in der Serie „Blindspot“.

Die 1,63 Meter große Schauspielerin entscheidet sich grundsätzlich für Rollen, die sie gerne mag und nicht für solche, die große Aufmerksamkeit versprechen.

Mary Elizabeth Mastrantonio hat heute eine kleine Familie

Auch privat hat Mary Elizabeth Mastratonio heute ihr großes Glück. 1989 verliebte sich die Schauspielerin am Set von „Im Zeichen der Jungfrau“ in den Regisseur Pat O'Connor (76).

Ein Jahr später folgte die Hochzeit der beiden und seit 2001 lebt sie mit ihrer Familie in London. Das Paar hat zwei gemeinsame Söhne - Jack (27) und Declan O'Connor (22).