Sie tritt in Mamas Fußstapfen

Lilly Krug: Veronica Ferres' Tochter bald neben Hollywoodstars im Kino zu sehen

Veronica Ferres und Tochter Lilly Krug

Lilly Krug hat mit Veronica Ferres und Martin Krug ziemlich berühmte Eltern. Doch jetzt wird sie selbst zum Filmstar. Schon bald wird Lilly neben echten Hollywood-Größen im Kino zu sehen sein.

Spätestens mit ihrer Rolle in „Das Superweib“ machte sich Veronica Ferres (56) einen Namen in der Schauspielwelt. Die 56-Jährige ist nicht nur in Deutschland bekannt, sondern wirkte auch bei internationalen Produktionen wie „Les Misérables – Gefangene des Schicksals“ mit.

Diese Karriere scheint jetzt auch Veronica Ferres‘ Tochter Lilly Krug (20) anstreben zu wollen. Lilly wirkte bereits bei einigen Filmprojekten mit, darunter „Swing“ und „Every Breath You Take“. Auch mit Mama Veronica, die ihre Tochter erstmals 2019 auf Instagram zeigte, hatte Lilly schon einen Auftritt im Fernsehen, nämlich beim „Quizduell-Olymp“ im Oktober 2020.

Veronica Ferres's Tochter Lilly dreht Kinofilm mit Gerard Butler

Jetzt hat Lilly eine Rolle ergattert, auf die mit Sicherheit viele Frauen neidisch sind: Die 20-Jährige darf nämlich mit Gerard Butler (51) zusammenarbeiten. Lilly, die es selbst noch nicht so ganz fassen kann, veröffentlichte auf Instagram einen Ausschnitt des Artikels, in dem der Cast des Thrillers „The Plane“ bekannt gegeben wurde.

Ich kann immer noch nicht glauben, dass das passiert. Ich fühle mich so geehrt, mit so vielen Talenten zusammenzuarbeiten und diese Geschichte zu erzählen“, schreibt Lilly. Jeder sei einfach wundervoll gewesen und Lilly freue sich schon sehr darauf, dieses Projekt zu machen. Neben ihr und Gerard Butler werden auch Haleigh Hekking, Joey Slotnick und Oliver Trevena bei „The Plane“ mitspielen.

Lillys Papa Martin Krug (63) kann es gar nicht glauben und äußert seinen Stolz in den Kommentaren: „Ich flippe total aus! Gerald Butler hat so ein riesen Glück, dass er Dich in seinem Cast hat. A new star is born. Viva LillyLou.“ Da scheint jemand definitiv in Mamas und Papas Fußstapfen zu treten.

Auch interessant: