• Home
  • TV & Film
  • „Köln 50667“-Vorschau: Prostituiert sich „Chico“ jetzt?
31. August 2018 - 15:29 Uhr / Franziska Heidenreiter
Große Geldsorgen

„Köln 50667“-Vorschau: Prostituiert sich „Chico“ jetzt?

In der heutigen Folge von „Köln 50667“ steht „Chico“ immer noch vor einem riesigem Problem: Er steckt Hals über Kopf in Schulden. Da er keinen anderen Ausweg aus seiner Misere sieht, nimmt er einen Job als Nackt-Kellner an. Dann steht er vor der Entscheidung, ob er sich Geld mit Sex dazuverdienen soll oder nicht.

Bei „Köln 50667“ wurde es diese Woche bereits sehr brenzlig. Bei „Lukas'“ (Max Bornmann) Brandanschlag im „Cage“ saßen „Leonie“ (Sophie Imelmann, 22) und „Elli“ (Amira Wirth, 21) plötzlich in der Falle, konnten aber schließlich noch rechtzeitig gerettet werden.

Nun steckt „Chico“ (Alexander Molz, 23) in großen Schwierigkeiten, denn er muss seine Schulden an Labelchef „Piet“ unbedingt zurückzahlen.

„Chico“ beginnt als Nackt-Kellner bei „Eros und Partner“ zu arbeiten, wo ihm schließlich von einer älteren Dame ein unmoralisches Angebot gemacht wird: Sie bietet ihm Geld für Sex an. Welche Gedanken „Chico“ daraufhin durch den Kopf gehen, erfahrt ihr im Video.

Die neue Folge „Köln 50667“ seht ihr heute um 18.00 Uhr auf RTL II.