• Home
  • TV & Film
  • „Köln 50667“: Kann sich „Lina“ noch vor ihrem Vergewaltiger schützen?

„Köln 50667“: Kann sich „Lina“ noch vor ihrem Vergewaltiger schützen?

„Köln 50667“: „Mel“ (Mandy Kay-Bart) will „Alex“ einen Antrag machen

Bei „Köln 50667“ droht „Lina“ eine Katastrophe. Denn sie ist mit „Jerome“ in den Flitterwochen und sollte eigentlich gerade die schönsten Tage ihres Lebens verbringen. Doch die Hochzeitsreise entpuppt sich als Albtraum, denn mittlerweile ist klar, dass ihr frischgebackener Ehemann auch ihr Vergewaltiger ist…

„Köln 50667“-Fans müssen sich auf Einiges gefasst machen. Mittlerweile konnte  „Linas“ (Margarita Nigmatullin, 22) Ex-Freund „Flo“ (Paul Griffig, 25) die gegen ihn vorgebrachten Beweise für die Vergewaltigung entkräften und herausfinden, dass es tatsächlich „Jerome“ (Tom Grube) war, der sie vergewaltigt hat.

„Flo“ ist entsetzt: „Lina“ hat völlig unwissend ihren eigenen Vergewaltiger geheiratet und befindet sich mit ihm in den Flitterwochen.

„Köln 50667“: Können „Flo“ und „Chico“ „Lina“ retten?

Niemand weiß genau, wo die beiden sind und „Lina“ könnte sich in ernsthafter Gefahr befinden. Als ihr bewusst wird, dass „Jerome“ sie vergewaltigt hat, versucht sie Zeit zu schinden, bis „Flo“ und „Chico“ (Alexander Molz, 22) sie finden.

„Jerome“ verliert allmählich die Geduld. Schließlich rastet er aus und „Lina“ bekommt es mit der Angst zu tun. Sie schlägt ihn nieder und schickt „Flo“ ihren Standort. Doch „Jerome“ findet wieder zu Bewusstsein und fesselt seine Ehefrau.

Ob „Flo“ und „Chico“ „Lina“ noch rechtzeitig finden werden oder ob „Jerome“ „Lina“ tatsächlich etwas antun wird, erfahrt ihr werktags um 18.00 Uhr bei „Köln 50667“ auf RTL II.