• Home
  • TV & Film
  • „Köln 50667“-Danny Liedtke spricht über persönliche Bucketlist

„Köln 50667“-Danny Liedtke spricht über persönliche Bucketlist

Danny Liedtke spielt „Kevin“ bei „Köln 50667“
9. November 2020 - 17:01 Uhr / Tina Männling

Bei „Köln 50667“ lernt „Kevin“ die sprunghafte „Zoe“ kennen, mit der er Erlebnisse von der Bucketlist angehen möchte. Darsteller Danny Liedtke spricht im Interview über „Kevin“ und seine persönliche Bucketlist. 

„Kevin“ ist bei „Köln 50667“ verliebt. „Zoe“ hat es ihm angetan, doch ihr muss sich „Kevin“ erst einmal beweisen. Schließlich möchte er mit ihr auch Dinge unternehmen, die „Zoe“ schon immer einmal tun wollte. 

Ob er selbst eine Bucketlist hat und was er von dem Thema hält, erzählt „Köln 50667“-Darsteller Danny Liedtke (30) im Interview: 

„Promipool“: Hallo Danny, was steht auf deiner persönlichen Bucketlist? 

Danny Liedtke: Ich habe aktuell keine Bucketlist, aber wenn ich eine hätte, würden natürlich ein paar crazy Dinge draufstehen… Was ich aber auf jeden Fall mal machen möchte, weil ich sehr gerne reise, ist, jedes Land der Welt zu bereisen. Jeden Kontinent auf jeden Fall, das ist ein bisschen leichter umzusetzen. 

Glaubst du, die Wünsche lassen sich realisieren?  

Natürlich lassen sich die Dinge realisieren, auch die verrückten Sachen. Es ist alles möglich in der Theorie, aber ob man die Zeit oder das Geld zur Verfügung hat, ist die andere Frage. Trotz allem bin ich ein positiver Mensch und würde sagen, dass die Dinge sich umsetzen lassen.  

Hast du schonmal jemandem dabei geholfen, einen Punkt seiner Bucketlist abzuarbeiten?  

Soweit ich weiß, nicht. Bevor ich angefangen habe, das Thema Bucketlist zu bespielen, hatte ich keine großen Berührungspunkte damit. Seitdem ich mich in der Serie damit auseinandergesetzt habe, finde ich es immer interessanter und ich überlege wirklich, mir mal eine anzulegen. Das Problem ist nur, wenn ich mir Aufgaben stelle und die Latte sehr hoch setze, kann es sein, dass mein Leben ganz schön durcheinander geraten könnte…  

„Köln 50667“-Darsteller Danny Liedtke

Wie sollte man seine Bucketlist anpassen?  

Man sollte auf jeden Fall drauf achten, dass die Dinge auf der Liste zu einem passen und nicht einfach irgendwas draufschreiben, nur weil man es schon auf einer anderen Liste gefunden hat. Sonst tust du nachher einfach irgendwas und hast das nur gemacht, um einen Punkt abzuarbeiten.  

Wie hast du auf die Storyline mit „Zoe“ reagiert?  

Zunächst habe ich erstmal wie immer abgewartet, was genau auf mich zukommt. Meine Spielpartnerin Vanessa, die „Zoe“ spielt, wurde aber super besetzt und die Story kommt meiner Meinung nach richtig gut rüber. Ich freue mich auf den weiteren Verlauf der Geschichte und bin sehr gespannt auf das Feedback der Zuschauer, weil ich persönlich die Story sehr gut und spannend finde!  

Wie wird die Geschichte um „Zoe“ „Kevin“ dabei helfen, sich weiterzuentwickeln?  

Ich kann mir schon vorstellen, dass „Kevin“ im Laufe der Geschichte über die ein oder andere Sache mehr nachdenkt als vorher. Das, was in der Story passiert, kann er nicht so leicht verarbeiten und er bekommt vielleicht eine neue Motivation, sein Leben weiterzuführen, aber letztendlich soll er der Spaßvogel bleiben! 

Vielen Dank für das Gespräch! 

Was genau in der Geschichte rund um „Kevin“ und „Zoe“ passiert und warum die beiden eine Bucketlist abarbeiten, erfahrt ihr am heutigen Montag um 18.05 bei „Köln 50667“ bei RTLZWEI.