• Joko und Klaas sind für gefährliche Aktionen bekannt
  • Das ein oder andere Mal schlugen sie über die Stränge
  • Das sind ihre heftigsten Momente

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf, die bei ProSieben den Stecker zogen, stellen sich seit 2012 im „Duell um die Welt“ allen möglichen wahnsinnigen Aufgaben, die teilweise gar nicht mal jugendfrei waren. Wir stellen euch die heftigsten Aufgaben vor, die sich die zwei chaotischen Entertainer gegeben haben. Jene Aufgaben sind unter keinen Umständen nachzumachen. Achtung, Trigger-Warnung!

Jokos und Klaas' wildesten Aufgaben

2013 sollte Klaas auf der Insel Tanna wie „Frodo“ aus „Herr der Ringe“ einen aktiven Vulkan besteigen und dort einen Ring in den Krater werfen. Doch die Schwefelgase wurden Heufer-Umlauf zu viel und er musste sich mehrmals übergeben. Das Ganze wurde von der Gasmasken tragenden Filmcrew aufgenommen.

Lebendig begraben zu werden, ist für viele Menschen wohl einer der schlimmsten Alpträume. Genau das war Jokos Aufgabe, der sich in Österreich in einen Sarg legen musste, welcher dann für 15 Minuten unter der Erde begraben wurde. Selbst ein Grabstein wurde für Joko angefertigt. Er bezeichnete Klaas' Herausforderung als „geschmacklos“.

Auch interessant:

Doch das schien noch nicht genug gewesen zu sein. Denn Klaas sollte nach Bogotá reisen, eine äußerst gefährliche Stadt in Kolumbien, und sich dort anschießen lassen. Klaas stellte sich der wahnsinnigen Herausforderung und ließ einen Spezialisten auf sich schießen.

Dabei trug er eine kugelsichere Weste, weswegen er unverletzt blieb. Erst letztens hatten die beiden Männer ein gefährliches Spiel beim Kampf gegen ProSieben. Ob Joko und Klaas, die den Frauen im Iran eine Stimme verliehen, sich in Zukunft noch verrücktere Aktionen ausdenken werden?