• Home
  • TV & Film
  • Henry Cavill wird nicht länger „Superman“ spielen
14. September 2018 - 13:05 Uhr / Sophia Beiter
DC-Universum verliert einen Superhelden

Henry Cavill wird nicht länger „Superman“ spielen

Henry Cavill: Seine Zeit als „Superman“ ist vorbei

Henry Cavill: Seine Zeit als „Superman“ ist vorbei

Henry Cavill kehrt dem DC-Universum den Rücken. Als „Superman“ war der 35-Jährige in drei Comic-Verfilmungen zu sehen. Doch nun wird der Schauspieler seine Rolle niederlegen.

Von nun an wird Henry Cavill (35) nicht mehr in die Rolle des „Superman“ schlüpfen. Für den Schauspieler ist seine Zeit als Superheld vorbei, wie mehrere US-Medien berichten. Fans sind entsetzt angesichts des plötzlichen Bruchs zwischen Henry und dem DC-Universum.

Laut „Hollywood Reporter“ und „Daily Mail“ wollte Warner Bros. Henry als „Superman“ für einen Auftritt in einer neuen Comic-Verfilmung des DC-Universums gewinnen. Für den Streifen „Shazam!“, der von der Comic-Figur „Captain Marvel“ handelt, stehen unter anderem Zachary Levi (37) und Mark Strong (55) vor der Kamera. Das Erscheinungsdatum ist für das Frühjahr 2019 geplant.

Henry hätte alias „Superman“ in dem neuen Film einen kurzen Cameo-Auftritt haben sollen. Doch angeblich soll es zu terminlichen Konflikten zwischen dem Schauspieler und den Produzenten gekommen sein. Dies soll nun in weiterer Folge dazu geführt haben, dass Henry gar nicht mehr als „Superman“ auf der Leinwand zu sehen sein wird.

Ben Affleck in seiner Rolle als „Batman" an der Seite von Henry Cavill und Gal Gadot in „Batman v Superman: Dawn of Justice"

Henry Cavill: Wer wird seine Rolle als „Superman“ übernehmen?

Der 35-jährige Henry wird also weder in „Shazam!“ noch in einem geplanten „Supergirl“-Film als „Superman“ zu sehen sein. Und auch ein eigener „Superman“-Film ist in der nächsten Zeit nicht geplant.

Zudem meinte eine Quelle gegenüber „Hollywood Reporter“: „‚Superman’ ist wie ‚James Bond’ und nach einer bestimmten Zeit muss man sich nach anderen Schauspielern umsehen.“

In einem offiziellen Statement von Warner Bros. heißt es jedoch: „Wir haben eine tolle Beziehung zu und großen Respekt für Henry Cavill, der ungebrochen bleibt. Außerdem haben wir derzeit keine Entscheidungen getroffen, die zukünftige ‚Superman‘-Filme betreffen.“ 

Ben Affleck alias „Batman" und Henry Cavill „Superman" in einer Szene von „Batman v Superman: Dawn of Justice"

Henry Cavill: Als „Superman“ zuletzt in „Justice League“

Der sympathische Henry verkörperte in insgesamt drei Comic-Verfilmungen den mutigen Helden „Superman“. Im Jahr 2013 stand er zum ersten Mal in seiner legendären Rolle für „Man of Steel“ vor der Kamera. Drei Jahre später folgte im Jahr 2016 der Streifen „Batman v Superman: Dawn of Justice“. Und im Jahr 2017 trat er schließlich im Film „Justice League“ auf.

Henry Cavill ist nicht der erste Superhelden-Darsteller, der seine Rolle nach mehreren Filmen aufgibt. Vor Kurzem erst wurde bekannt, dass auch Ben Affleck (46) nicht mehr als „Batman“ vor der Kamera zu sehen sein wird. Auch er war das letzte Mal als Superheld in „Justice League“ zu sehen.