• Home
  • TV & Film
  • Drama bei „Rote Rosen“: Schwerer Unfall für „Pia“

Drama bei „Rote Rosen“: Schwerer Unfall für „Pia“

„Rote Rosen“: „Pia“ hat einen Unfall
15. Juni 2020 - 14:00 Uhr / Nadine Miller

Könnte demnächst ein Serientod auf die „Rote Rosen“-Zuschauer zukommen? „Pia“ erleidet offenbar einen schlimmen Unfall. Ist die Schülerin lebensbedrohlich verletzt?

Bei „Rote Rosen“ scheint es in Staffel 17 nach der Drehpause wegen des Coronavirus dramatisch weiterzugehen. Nicht nur wird „Amelie“ (Lara-Isabelle Rentinck) von einem Stalker terrorisiert - auch „Pia“ (Clara Apel) gerät in große Gefahr.

„Rote Rosen“: „Pia“ hat einen Unfall

Auf einem Vorschaubild der ARD ist zu sehen, wie die Tochter von „Astrid“ bewusstlos auf einem Feld liegt. Neben ihr sieht man den Rollstuhl der Schülerin. Was ist „Pia“ passiert? Ist sie sogar lebensbedrohlich verletzt? Was das für „Pia“-Darstellerin Clara Apel bei „Rote Rosen“ bedeuten könnte, seht ihr im Video. 

Um zu erfahren, was dem jungen Mädchen passiert ist, müssen sich „Rote Rosen“-Zuschauer allerdings noch einige Wochen gedulden. Erst am 6. Juli werden neue Folgen der aktuellen Staffel ausgestrahlt. Die Szenen mit dem Unfall von „Pia“ sollen dann voraussichtlich Ende Juli gezeigt werden.

Lesenswert:

„Sturm der Liebe“-„Sabrina“: Das macht Sarah Elena Timpe heute

Verona Pooth zeigt ihre Endlos-Beine - und verrät, wie viel sie wiegt

Beim Ausflug ins Restaurant - wird Michael Wendler hier zum Macho?

Madeleine zeigt neues Bild von Nicolas: Er sieht ihr immer ähnlicher

Sascha Hehn nach dem „Traumschiff“: Das macht er heute