• Die britische Serie „Downton Abbey“ wurde in einem echten Schloss gedreht
  • Fans von „Lord Grantham“ und „Lady Mary“ können die Drehorte in der Nähe von London besuchen

Die britische TV-Serie „Downton Abbey“ begeisterte ein Millionen-Publikum. Von 2010 bis 2015 sind sechs Staffeln erschienen, 2019 folgte ein Kinofilm.

Gebannt verfolgten die Zuschauer das Leben der Familie „Grantham“ und staunten über den faszinierenden Luxus der fiktiven Adelsfamilie.

Das „Downton Abbey“-Schloss existiert tatsächlich

Beim Dreh von „Downton Abbey“ wurde großen Wert auf die Detailgenauigkeit gelegt, weshalb viele der Aufnahmen auch in einem echten Schloss entstanden sind.

Fans der Serie dürfen sich freuen: „Downton Abbey“ existiert nämlich tatsächlich und kann in England besucht werden. Als Drehort diente das Herrenhaus Highclere Castle in Hampshire und ist in etwa eine Autostunde von London entfernt.

Die echten „Granthams“ heißen Graf und Gräfin Carnarvon. Das viktorianische Gebäude ist bereits seit 1679 in Familienbesitz.

JETZT GEWINNEN: Abonniere unseren PROMIPOOL-Newsletter und sicher dir die Chance auf eine von drei tollen Brigitte-Boxen! HIER MITMACHEN.

Auch interessant:

„Downton Abbey“-Fans können die Drehorte besuchen

Als Besucher kann man viele der Räume erkunden, die aus den Szenen der Serie bekannt sind. Tatsächlich entsprechen die meisten Zimmer exakt den TV-Eindrücken – ganz im Gegensatz zu den „Downton Abbey“-Darstellern, die im echten Leben dann doch anders aussehen.

Nur die Räumlichkeiten der Dienstboten sucht man vergeblich, da es sich bei diesen um Kulissen in einem Londoner Filmstudio handelt.

Wer jetzt Lust auf eine Reise in die Welt von „Lady Mary“ und Co. bekommen hat und wissen möchte, wie man „Downton Abbey“ besuchen kann, sieht sich am besten oben unser Video an.