11. Juli 2020 - 20:50 Uhr /

Es müssen nicht zwingend Horrorfilme sein, die uns in den Bann ziehen. Neben den gruseligen Streifen gibt es auch genügend Filme über Serienmörder, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen. Egal ob fiktiv oder basierend auf wahren Geschichten - diese Storys sind nichts für schwache Nerven. Wir stellen euch die 10 besten Filme über Serienmörder vor. 

„Zodiac“, „Das Schweigen der Lämmer“ und Co.: Das sind die besten Filme über Serienkiller

„Zodiac“ folgt einer wahren Geschichte, in der es um einen Mörder geht, der sich „Zodiac“ nennt. Er ging in die Kriminalgeschichte ein. Nach mehreren Morden Ende der sechziger Jahre in San Francisco werden verschlüsselte Briefe von „Zodiac“ an mehrere Zeitungen geschickt.

In dem Brief droht er damit, dutzende Menschen zu töten - es sei denn, jemand entschlüsselt seine Nachricht und seine Identität. In Wirklichkeit sind die Briefe nur ein Ablenkmanöver von „Zodiac“, um weitere Morde zu begehen. Trotz all der Anstrengungen der Polizei wurde der Täter bis heute nicht gefasst - eine ganz schön gruselige Vorstellung, oder? Seine Rätsel-Briefe wurden nur zum Teil entschlüsselt.

Weiter geht es mit „Das Schweigen der Lämmer“ - einem super fesselnden Thriller. In dem Film geht es um die FBI-Auszubildende „Clarice Starling“, die für einen Fall von ihrer Ausbildung an der FBI-Akademie abgezogen wird. Sie wird beauftragt, „Hannibal Lecter“ zu interviewen, einen inhaftierten Kannibalen-Serienmörder.

Mit seiner Hilfe will sie einen Killer mit dem Spitznamen „Buffalo Bill“ ausfindig machen. Dieser tötet junge Frauen und entfernt dann die Haut von ihren Körpern. Der Film über den fiktiven Serienmörder ist heute absoluter Kult!

Anthony Hopkins, Jodie Foster und Scott Glenn in „Das Schweigen der Lämmer“

„Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street“ ist nichts für schwache Nerven. Der Film handelt von „Benjamin Barker“, der fälschlicherweise von dem korrupten Richter „Turpin“ verurteilt und ins Exil geschickt wurde.

Aus Rache nimmt „Barker“ den Pseudonym „Sweeney Todd“ an und kehrt in seine alte Heimat zurück. In seinem Laden ermordet er seine Kunden auf brutale Weise und zerstückelt sie. Auch Richter „Turpin“ soll eines seiner Opfer werden. Ob der von Johnny Depp gespielte fiktive Serienkiller wirklich Rache nehmen wird?

11. Juli 2020 - 20:50 Uhr /

Es müssen nicht zwingend Horrorfilme sein, die uns in den Bann ziehen. Neben den gruseligen Streifen gibt es auch genügend Filme über Serienmörder, die uns das Blut in den Adern gefrieren lassen. Egal ob fiktiv oder basierend auf wahren Geschichten - diese Storys sind nichts für schwache Nerven. Wir stellen euch die 10 besten Filme über Serienmörder vor. 

„Zodiac“, „Das Schweigen der Lämmer“ und Co.: Das sind die besten Filme über Serienkiller

„Zodiac“ folgt einer wahren Geschichte, in der es um einen Mörder geht, der sich „Zodiac“ nennt. Er ging in die Kriminalgeschichte ein. Nach mehreren Morden Ende der sechziger Jahre in San Francisco werden verschlüsselte Briefe von „Zodiac“ an mehrere Zeitungen geschickt.

In dem Brief droht er damit, dutzende Menschen zu töten - es sei denn, jemand entschlüsselt seine Nachricht und seine Identität. In Wirklichkeit sind die Briefe nur ein Ablenkmanöver von „Zodiac“, um weitere Morde zu begehen. Trotz all der Anstrengungen der Polizei wurde der Täter bis heute nicht gefasst - eine ganz schön gruselige Vorstellung, oder? Seine Rätsel-Briefe wurden nur zum Teil entschlüsselt.

Weiter geht es mit „Das Schweigen der Lämmer“ - einem super fesselnden Thriller. In dem Film geht es um die FBI-Auszubildende „Clarice Starling“, die für einen Fall von ihrer Ausbildung an der FBI-Akademie abgezogen wird. Sie wird beauftragt, „Hannibal Lecter“ zu interviewen, einen inhaftierten Kannibalen-Serienmörder.

Mit seiner Hilfe will sie einen Killer mit dem Spitznamen „Buffalo Bill“ ausfindig machen. Dieser tötet junge Frauen und entfernt dann die Haut von ihren Körpern. Der Film über den fiktiven Serienmörder ist heute absoluter Kult!

Anthony Hopkins, Jodie Foster und Scott Glenn in „Das Schweigen der Lämmer“

„Sweeney Todd – Der teuflische Barbier aus der Fleet Street“ ist nichts für schwache Nerven. Der Film handelt von „Benjamin Barker“, der fälschlicherweise von dem korrupten Richter „Turpin“ verurteilt und ins Exil geschickt wurde.

Aus Rache nimmt „Barker“ den Pseudonym „Sweeney Todd“ an und kehrt in seine alte Heimat zurück. In seinem Laden ermordet er seine Kunden auf brutale Weise und zerstückelt sie. Auch Richter „Turpin“ soll eines seiner Opfer werden. Ob der von Johnny Depp gespielte fiktive Serienkiller wirklich Rache nehmen wird?