• Home
  • TV & Film
  • „Der Bachelor“ Daniel Völz: Action Dates gehen gar nicht

„Der Bachelor“ Daniel Völz: Action Dates gehen gar nicht

Roswitha Völz, Wolfgang Völz und Rebecca Völz bei einer Premiere in München 2007

Es wird immer enger beim „Bachelor“. In der RTL-Kuppelshow fliegen nach und nach die Frauen raus, weshalb jedes Date mit dem Immobilienmakler wichtig ist. Doch wo würde Daniel selbst die Frauen auf ein Kennenlernen einladen? Wir haben ihn gefragt. 

Kino, Kirmes oder doch in die Kiste? Wie sieht ein ideales Date für den „Bachelor“ 2018 aus? „Ein ideales erstes Date ist eins, bei dem man sich gut kennen lernen kann“, erzählt Daniel Völz (32) im Interview mit „Promipool“. Ihm wäre ein Date am liebsten, bei dem man „irgendwas Neues zusammen erleben“ kann.

Gleichzeitig soll das Date aber ruhig genug sein, um immer noch ins Gespräch kommen zu können. „Kino geht da gar nicht, Action Dates auch nicht“, so der RTL-Rosenkavalier im Gespräch mit unserer Redaktion.

„Der Bachelor“ 2018: Zweites Date mit Lina.

Glücklicherweise wurde der Fallschirmsprung in der „Bachelor“-Folge von Mittwoch dann auch abgesagt und stattdessen ein Picknick veranstaltet. So lernt er Kandidatin Lina wenigstens ein bisschen besser kennen, doch funkt es bei den beiden dann auch? Eine neue Folge von „Der Bachelor“ seht ihr jeden Mittwoch um 20.15 Uhr auf RTL.