• Home
  • TV & Film
  • Astrid-Lindgren-Klassiker: So sehen „Pippi“, „Ronja“ und „Michel“ heute aus
29. September 2020 - 15:04 Uhr / Lisa Winder

Die „Pippi Langstrumpf”-Kinder wurden durch die Filme weltweit bekannt und zu richtigen Stars. Genau wie die Darsteller aus „Ronja Räubertochter”, „Karlsson vom Dach“ und „Michel aus Lönneberga” gehören sie allerdings zu den Kinderstars, die in Vergessenheit geraten sind.

In der Bildergalerie seht ihr, wie es „Pippi“-Darstellerin Inger Nilsson heute geht und was ihre Kollegen aus den Astrid-Lindgren-Filmen nach dem Erfolg der Kult-Klassiker getrieben haben.

Astrid-Lindgren-Klassiker: Das wurde aus „Ronja Räubertochter“

Bereits über 30 Jahre ist es her, dass „Ronja Räubertochter“, eines der beliebten Kinderbücher der schwedischen Autorin Astrid Lindgren (†94), in die Kinos kam. Darin freundet sich „Ronja“ mit „Birk“ (Dan Håfström) an, der, wie es das Schicksal so will, leider einem verfeindeten Räuber-Clan angehört.

Dennoch hat die Freundschaft der beiden Bestand und sie nehmen die Zuschauer auf zahlreiche Abenteuer mit. Mit gerade einmal elf Jahren übernahm die Schwedin Hanna Zetterberg die Rolle der rebellischen Räubertochter. Und heute?

Hanna Zetterberg als „Ronja Räubertochter“

Ein aktuelles Bild von Hanna Zetterberg gibt es leider nicht. Die „Ronja”-Darstellerin hat mit der Schauspielerei heute nichts mehr zu tun. Mit 21 Jahren wurde sie in das schwedische Parlament gewählt und war dort von 1994 bis 1998 Abgeordnete der Partei der Vänsterpartiet (Linkspartei).

Mittlerweile arbeitet Zetterberg im Kommunikationsbereich und war von 2001 bis 2011 mit dem schwedischen Journalisten und Fernsehmoderator Filip Struwe verheiratet. Sie ist Mutter zweier Kinder und lebt in der schwedischen Hauptstadt Stockholm.

2008 veröffentlichte sie das Kinderbuch „Nejlika och lilla lilla syster“ („Nejlika und ihre kleine Schwester“), von dem 2009 und 2010 Fortsetzungen erschienen. In den letzten Jahren hat sie in der Forschungskommunikation und als Kommunikationsmanagerin gearbeitet.

29. September 2020 - 15:04 Uhr / Lisa Winder

Die „Pippi Langstrumpf”-Kinder wurden durch die Filme weltweit bekannt und zu richtigen Stars. Genau wie die Darsteller aus „Ronja Räubertochter”, „Karlsson vom Dach“ und „Michel aus Lönneberga” gehören sie allerdings zu den Kinderstars, die in Vergessenheit geraten sind.

In der Bildergalerie seht ihr, wie es „Pippi“-Darstellerin Inger Nilsson heute geht und was ihre Kollegen aus den Astrid-Lindgren-Filmen nach dem Erfolg der Kult-Klassiker getrieben haben.

Astrid-Lindgren-Klassiker: Das wurde aus „Ronja Räubertochter“

Bereits über 30 Jahre ist es her, dass „Ronja Räubertochter“, eines der beliebten Kinderbücher der schwedischen Autorin Astrid Lindgren (†94), in die Kinos kam. Darin freundet sich „Ronja“ mit „Birk“ (Dan Håfström) an, der, wie es das Schicksal so will, leider einem verfeindeten Räuber-Clan angehört.

Dennoch hat die Freundschaft der beiden Bestand und sie nehmen die Zuschauer auf zahlreiche Abenteuer mit. Mit gerade einmal elf Jahren übernahm die Schwedin Hanna Zetterberg die Rolle der rebellischen Räubertochter. Und heute?

Hanna Zetterberg als „Ronja Räubertochter“

Ein aktuelles Bild von Hanna Zetterberg gibt es leider nicht. Die „Ronja”-Darstellerin hat mit der Schauspielerei heute nichts mehr zu tun. Mit 21 Jahren wurde sie in das schwedische Parlament gewählt und war dort von 1994 bis 1998 Abgeordnete der Partei der Vänsterpartiet (Linkspartei).

Mittlerweile arbeitet Zetterberg im Kommunikationsbereich und war von 2001 bis 2011 mit dem schwedischen Journalisten und Fernsehmoderator Filip Struwe verheiratet. Sie ist Mutter zweier Kinder und lebt in der schwedischen Hauptstadt Stockholm.

2008 veröffentlichte sie das Kinderbuch „Nejlika och lilla lilla syster“ („Nejlika und ihre kleine Schwester“), von dem 2009 und 2010 Fortsetzungen erschienen. In den letzten Jahren hat sie in der Forschungskommunikation und als Kommunikationsmanagerin gearbeitet.