• „Alles was zählt: Vorschau für Freitagabend
  • Jennymöchte „TaclaEnergy!“ retten
  • Deshalb will sie „Maximilian im Zentrum behalten

„Alles was zählt“-„Jenny“ (Kaja Schmidt-Tychsen) steht seit „Maximilians“ (Francisco Medina) Aus im Zentrum vor einem Problem: Da er 50 Prozent der Anteile an „TaclaEnergy!“ besitzt, kann sie ohne seine Zustimmung das Projekt nicht fortführen.

„Alles was zählt“: „Jenny“ setzt sich für „Maximilian“ ein

Aus diesem Grund fasst „Jenny“ einen Entschluss. Sie setzt alles daran, dass „Maximilian“ doch im Zentrum bleiben kann und versucht, die anderen davon zu überzeugen. Wie wird „Justus“ (Matthias Brüggenolte) darauf reagieren?

Auch interessant:

„Deniz“ (Igor Dolgatschew) versucht indessen, „Imani“ (Fereba Kone) die Idee der Scheinehe schmackhaft zu machen. Er sieht schließlich keine andere Möglichkeit, um ihre Abschiebung zu verhindern.

„Lucie“ (Julia Wiedemann) möchte zur gleichen Zeit „Leyla“ (Suri Abbassi) bei der Zurückgewinnung ihrer Namensrechte helfen. Doch die Rechnung hat sie ohne „Isabelle“ (Ania Niedieck) gemacht. Eine neue Folge von „Alles was zählt“ läuft täglich um 19.05 Uhr bei RTL oder schon vorab auf RTL+.