• „Alles was zählt“-Vorschau für Mittwochabend
  • „Chiara“ bekommt Wind von „Leylas“ Knebelvertrag
  • Sie schöpft neue Hoffnung 

„Alles was zählt“-„Chiara“ (Alexandra Fonsatti) musste zuletzt immer wieder gegen „Leyla“ (Suri Abbassi) einstecken, die sich zu einem echten Star auf dem Eis entwickelt hat. Sie wusste bisher jedoch nicht, dass „Isabelle“ (Ania Niedieck) „Leyla“ in einen Knebelvertrag verwickelt hat.

„Alles was zählt“: „Chiara“ erfährt von „Leylas“ Knebelvertrag

„Chiara“ bekommt Wind von dem Vertrag, über den vor allem „Simone“ (Tatjana Clasing) sehr verärgert ist. Das wiederum freut „Chiara“, denn sie schöpft Hoffnung, dass „Leyla“ nun in ihrem Ansehen bei „Simone“ sinkt – doch dann kommt plötzlich alles ganz anders.

Auch interessant:

Indessen ist „Justus“ (Matthias Brüggenolte) sauer über „Malus“ (Lisandra Bardél) schockierende Ankündigung, mit ihrer gemeinsamen Tochter „Luisa“ sechs Wochen nach Südamerika gehen zu wollen. Er macht ihr eine klare Ansage.

„Henning“ (Stefan Bockelmann) kann sich zur gleichen Zeit immer noch nicht damit arrangieren, dass „Daniela“ (Berrit Arnold) in die WG zieht. Er versucht es weiter hinauszuzögern, als ihm jemand anderes dazwischen grätscht. Eine neue Folge von „Alles was zählt“ läuft täglich um 19.05 Uhr bei RTL oder schon vorab auf RTL+.