• Home
  • Stars
  • „Vom Winde verweht“: So verstarb Clark Gable (†59)

„Vom Winde verweht“: So verstarb Clark Gable (†59)

Clark Gable gehört zu den bedeutendsten Schauspielern aller Zeiten
3. November 2019 - 18:32 Uhr / Sophia Beiter

Clark Gable war einer der ganz großen Stars in Hollywood. Mit Filmen wie „Vom Winde verweht“, „Meuterei auf der Bounty“ und „Es geschah in einer Nacht“ begeisterte er das Publikum und schrieb Hollywood-Geschichte. Doch der begabte Schauspieler verstarb viel zu früh im Alter von nur 59 Jahren. Woran, verraten wir euch hier.

Clark Gable (†59) war ein absoluter Hollywood-Star, der immer unvergesslich bleiben wird. Clark stand bereits im Jahr 1924 das erste Mal vor der Kamera und war seitdem nicht mehr zu stoppen. Mit seinen schauspielerischen Leistungen machte sich Clark unzählige Fans, die sich keinen seiner Filme entgehen lassen wollten.

„Vom Winde verweht“: Olivia de Havilland Vivien Leigh Clark Gable
„Vom Winde verweht“: Olivia de Havilland, Vivien Leigh und Clark Gable 

Clark Gable lernte seinen Sohn nicht mehr kennen

Doch Hollywood-Legende Clark Gable war nicht nur ein guter Schauspieler, sondern auch ein echter Frauenheld. Clark heiratete insgesamt fünfmal und hatte viele weibliche Verehrerinnen. Im Jahr 1960 verstarb Clark. Er war damals erst 59 Jahre alt. Am 6. November 1960 erlitt Gable einen schweren Herzinfarkt. Zehn Tage später, am 16. November, verstarb der Schauspieler an den Folgen einer Koronarthrombose, der Bildung eines Blutgerinnsels in einem Herzkranzgefäß.

Besonders tragisch: Der „Vom Winde verweht“-Star lernte seinen Sohn John Clark Gable nie kennen. Dieser kam nämlich erst im Jahr 1961 zur Welt, als Clark Gable bereits tot war. Seine Mutter Kay Speckels (†66) war also nicht nur Witwe, sondern musste auch ihren Sohn ganz alleine großziehen.