• Karen Grassle ist als „Caroline Ingalls“ in „Unsere kleine Farm“ bekannt
  • Kürzlich postete sie ein neues Bild
  • So sehr hat sich die Schauspielerin verändert

Von 1973 bis 1982 spielte Karen Grassle (80) die Rolle der „Caroline 'Ma' Ingalls“ in der TV-Serie „Unsere kleine Farm“. In einem neuen Beitrag auf ihrem Instagram-Account hätten wir die Schauspielerin kaum noch erkannt. Das Foto seht ihr im Video.

„Caroline Ingalls“ war mit ihren hochgesteckten hellen Haaren und ihren blauen Augen als natürliche Schönheit bekannt. Heute, rund 40 Jahre nach der Serie, sieht Karen nach wie vor super aus. Nur ihre Frisur hat sich über die Jahre verändert.

Gegenwärtig trägt sie einen schicken Kurzhaarschnitt. Ihre leuchtenden, blauen Augen und ihr Lächeln hat sie aber bis heute nicht verloren.

Auch interessant:

Nach „Unsere kleine Farm“: Karen Grassle selten zu sehen

Vor der Kamera ist Karen Grassle nur noch selten zu sehen, dafür widmete sie sich nach dem Ende der Show wieder mehr dem Theater. Neben der Schauspielerei setzte sich Karen für misshandelte Frauen ein und gründete eines der ersten Frauenhäuser in den USA.

2021 brachte die Schauspielerin ihre Biografie heraus, in dem sie unter anderem über ihre Zeit am „Unsere kleine Farm“-Set berichtet. Dazu gehörten schlimme Anschuldigungen gegen Co-Star Michael Landon.

Noch heute ist „Unsere kleine Farm“-Karen Grassle von ihrer ehemaligen Rolle inspiriert, wie sie der „New York Post“ im Jahr 2021 erzählt: „Caroline war eine unglaublich starke Frau mit einem Wesen voller Struktur. Ihr Geist ist einer, nach dem man leben sollte.