• Home
  • Stars
  • „The Voice of Germany“-Michael Patrick Kelly: Darum lebte er im Kloster
25. Oktober 2018 - 19:28 Uhr / Lara Graff
Nach The Kelly Family

„The Voice of Germany“-Michael Patrick Kelly: Darum lebte er im Kloster

Michael Patrick Kelly lebte eine Zeit lang im Kloster

Michael Patrick Kelly erlangte bereits in jungen Jahren große Berühmtheit. Nach der Auflösung der Band The Kelly Family ging Michael Patrick Kelly einen drastischen Schritt. Er entschied sich 2004 für den strengen Ordensalltag im Dominikaner-Kloster. Doch was waren die Gründe für diese Entscheidung?

Keine Frage, Michael Patrick Kelly hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Nicht nur optisch, sondern auch musikalisch hat Michael Patrick Kelly (40) eine gewaltige Transformation hinter sich.

Seit Kindheitsalter stand der heute 40-jährige mit The Kelly Family auf der Bühne. Als die Band pausierte, entschied er sich für einen drastischen Schritt: 2004 zog er sich aus der Öffentlichkeit zurück und ging ins Kloster.

The Kelly Family im Jahr 1997

Nach The Kelly Family: Michael Patrick Kelly ging ins Kloster

Bis 2010 warMichael Patrick Kelly im Kloster und lebte den strengen Ordensalltag der Dominikaner. Anscheinend tat ihm diese Auszeit gut, denn kurz danach kehrte er ins Showgeschäft und mit neuer Musik zurück. Heute sitzt der Sänger in der „The Voice of Germany“-Jury und ersetzt damit Samu Haber (42), der nach der letzten Staffel ausstieg.

Warum Michael Patrick Kelly sich 2004 entschied, ins Kloster zu gehen und wie es ihm dort erging, erfahrt ihr im Video.