• Home
  • Stars
  • „Sturm der Liebe“: „Alfons'“ Schock-Diagnose nach seinem Zusammenbruch

„Sturm der Liebe“: „Alfons'“ Schock-Diagnose nach seinem Zusammenbruch

Lorenzo Patane und Uta Kargel kehren als „Robert“ und „Eva“ zurück zu „Sturm der Liebe“

„Alfons“ hat den „Sturm der Liebe“-Fans kürzlich ganz schön Sorgen bereitet: Nach seinem Zusammenbruch folgte die Diagnose Bluthochdruck. Das hat den sonst so optimistischen „Alfons“ ins Wanken gebracht und er hadert mit seiner Sterblichkeit.

Er ist ein wahres „Sturm der Liebe“-Urgestein: „Alfons Sonnbichler“ (Sepp Schauer, 68) ist mit seiner zuverlässigen und diskreten Art unabdingbar für den „Fürstenhof“. Nach seinem Zusammenbruch überprüften die Krankenhausärzte in einer Langzeit-Blutdruckmessung „Alfons'“ Gesundheitszustand. Die Diagnose: Bluthochdruck! 

Das bedeutet für „Alfons“, dass er sein Leben von nun an umkrempeln muss. Schonkost und Sport stehen für ihn nun an der Tagesordnung und seine Frau „Hildegard“ (Antje Hagen, 79) unterstützt ihn dabei. Obwohl sich „Alfons“ scheinbar sofort in seine neue Lebensweise samt bunter Funktionskleidung stürzt, merkt „Melli“ (Bojana Golenac, 47), dass „Alfons“ die Diagnose härter getroffen hat, als er zugeben will. 

Ob „Alfons“ bald wieder zu seinem alten Optimismus zurückfindet und was sonst noch auf dem „Fürstenhof“ passiert, seht ihr immer werktags um 15.10 Uhr bei „Sturm der Liebe“ im Ersten.