• Home
  • Stars
  • So sah Robert De Niro früher aus

So sah Robert De Niro früher aus

Robert De Niro 1979
13. Oktober 2019 - 18:01 Uhr / Vanessa Stellmach

Robert De Niro wurde früh in Hollywood zum Star. Heute ist er bekannt für Rollen in preisgekrönten Filmen wie „Silver Linings“ oder „Man lernt nie aus“. Was das Filmbusiness betrifft, gilt er als einer der Besten. Der Film „Der Pate II“ aus dem Jahr 1974, machte ihn zum Superstar. Doch wie sah Robert De Niro früher aus? 

Robert De Niro (76) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Filmregisseur, zweifacher Oscarpreisträger und Produzent. Seit Mitte der siebziger Jahre ist er in unzähligen Filmklassikern zu sehen und zählt zu den führenden Charakterdarstellern des US-amerikanischen Films.  

Robert de Niro macht sich Sorgen um seine Kinder

Große Erfolg feierte der Schauspieler in den letzten Jahren mit der Tragikkomödie „Silver Linings“, bei dem er mit Kollegen Jennifer Lawrence (29) und Bradley Cooper (44) vor der Kamera stand. Mit dem Werk wurde er für einen Oscar als Bester Nebendarsteller nominiert.

2015 folgte der nächste Clou – die Komödie „Man lernt nie aus“, in der Robert De Niro spielte die Hauptrolle des Praktikanten „Ben Whittaker“ spielte.

Robert De Niro früher

Dabei war Robert De Niro schon früher ein absoluter Superstar. Sein Kinodebüt erfolgte 1969 mit Brian de Palmas „The Wedding Party“. Schon bald danach, im Jahr 1973, wurde er als bester Schauspieler ausgezeichnet. Den „New York Film Critics Award“, hat er dem Film „Das letzte Spiel“ zu verdanken. 

Den vorläufigen Höhepunkt seiner Karriere erreichte Robert De Niro mit „Der Pate – Teil 2“. 1975 bekam er dafür auch schon seinen ersten Oscar. Er erhielt den Preis für die Darstellung derselben Figur, für deren Interpretation bereits Marlon Brando (im ersten Teil) einen Oscar erhalten hatte. Deshalb wird er auch oft als Erbe von Marlon Brando bezeichnet.  

Den zweiten Oscar bekam er für die Darstellung des Boxers Jake LaMotta im Jahr 1981 – diesmal als Bester Hauptdarsteller. Für die Rolle fraß sich De Niro 30 Kilo Übergewicht an und bereitete sich - wie üblich - akribisch vor.

Robert De Niro 1976

Robert De Niro heute

Robert De Niro ist heute nach wie vor in Erfolgsfilmen zu sehen. Im Oktober läuft der Film  „Joker“ in den deutschen Kinos. Darin spielt er den Talkmaster „Murray Franklin“, der eine Late-Night-Show moderiert.

Der Netflix-Film „The Irish Man“, in dem er die Hauptrolle des „Frank Sheeran“ übernimmt, kommt am 14. November in die Kinos. Dabei kam es auch zu Auseinandersetzungen mit Mickey Rourke, mit dem Robert De Niro bereits seit 30 Jahren zerstritten ist. Rourke behauptet, De Niro habe verhindert, dass er einen Part in Martin Scorseses neuem Filmprojekt bekommt.