• Home
  • Stars
  • So geht „Zurück in die Zukunft“-Star Michael J. Fox mit seiner Krankheit um

So geht „Zurück in die Zukunft“-Star Michael J. Fox mit seiner Krankheit um

Michael J. Fox leidet an Parkinson
8. April 2019 - 19:30 Uhr / Nadine Miller

Schauspieler Michael J. Fox kämpft bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten mit der unheilbaren Krankheit Parkinson. Trotz alledem bleibt der 57-Jährige optimistisch, wie er in einem Interview mit dem „New York Times Magazine“ verriet.

Michael J. Fox (57) erlangte in den achtziger Jahren Weltbekanntheit durch seine Rolle als „Marty McFly“ in der „Zurück in die Zukunft“-Filmtrilogie. Die drei Teile gehören bis heute zu den beliebtesten Filmen der achtziger Jahre.

So geht Michael J. Fox mit seiner Parkinson-Krankheit um

Nur ein Jahr nach dem letzten „Zurück in die Zukunft“-Teil – im Jahr 1991 – erkrankte Michael J. Fox an der Krankheit Parkinson. Dabei handelt es sich um eine unheilbare, neurodegenerative Erkrankung, die einen langsam fortschreitenden Verlust von Nervenzellen beinhaltet.

Doch der „Zurück in die Zukunft“-Star geht sehr offen mit seiner Krankheit um und ist weiterhin als Schauspieler tätig. In einem Interview mit dem „New York Times Magazine“ äußerte er sich Anfang März 2019 zu der schlimmen Erkrankung. Dabei wird klar: Der 57-Jährige bleibt ein Kämpfer und lässt sich von seiner schlimmen Krankheit nicht unterkriegen.

Was Michael J. Fox über seine Erkrankung sagt, seht ihr im Video.