• Home
  • Stars
  • „Sing meinen Song“-LEA: So sah sie als Kind aus

„Sing meinen Song“-LEA: So sah sie als Kind aus

LEA (bürgerlich: Lea-Marie Becker) gewinnt den Audi Generation Award 2019
16. Juni 2020 - 17:33 Uhr / Joya Kamps

Wie goldig sie doch war: Im März teilte die „Sing meinen Song“-Teilnehmerin LEA mit ihren Fans auf Instagram ein zuckersüßes Kinderfoto von sich.

Am 8. März postete die deutsche Sängerin LEA (27) auf Instagram passend zum Internationalen Frauentag ein Bild von sich aus Kindertagen. Auf dem Schwarz-Weiß-Foto streckt die kleine LEA ihre Faust in die Luft und schaut mit entschlossenem Blick in die Kamera.

LEAs Bild erinnert Fans an „Michel aus Lönneberga“

Die großen Kulleraugen und der Pony sind LEA bis heute geblieben. Unter dem süßen Beitrag schreibt sie: „Alles Gute zum Internationalen Frauentag! #girlpower #equalrights #equallove“.

Die Fans sind entzückt von dem Post und fühlen sich teilweise an die Figur „Michel aus Lönneberga“ aus Astrid Lindgrens Kinderbüchern erinnert. „Ich dachte jetzt automatisch an den kleinen Michel aus Lönneberga“, heißt es zum Beispiel in den Kommentaren. „Kein bisschen verändert, immer noch so süß wie damals“, „Wie süß, und unverkennbar du“ und „Schon damals so süß gewesen“ sind ebenfalls zu lesen.

LEA ist für ihre Lieder über Liebe, Freundschaft und Einsamkeit bekannt und scheint durch innere Monologe in ihren Texten ihre Erfahrungen zu verarbeiten. Für die Musikkomödie „Das schönste Mädchen der Welt“ nahm sie zusammen mit Schauspieler Aaron Hilmer den Song „Immer wenn wir uns sehn“ auf.

Aktuell ist LEA als Künstlerin in der siebten Staffeln von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ zu sehen. Die Show wird immer dienstags um 20.15 Uhr auf Vox ausgestrahlt.