• Home
  • Stars
  • Scheidungen, die ganze Karrieren zerstörten
26. November 2020 - 16:30 Uhr /

Egal wie lange und wie hart sie dafür gearbeitet haben, manche Schauspieler haben es geschafft, ihre Karrieren binnen weniger Sekunden zu ruinieren. Die Gründe sind tatsächlich fast immer Affären, Scheidungen und Familienstreitereien. Welche Scheidungen ganze Karrieren zerstörten, erfahrt ihr in der Bildergalerie.

Diese Scheidungen haben ganze Karrieren zerstört

Mehr Aufsehen erregen kann eine Scheidung wohl kaum, als es die von Sandra Bullock und Jesse James tat. Kurz nachdem Bullock den Oscar für „Blind Side“ erhalten hatte und in der Rede ihrem Mann mit zuckersüßen Worten dankte, kam heraus, dass dieser ihr mehrere Male fremdgegangen war. Nach fünf Jahren ließ sich Sandra letztlich von Jesse scheiden. Sandra Bullock blieb erfolgreich, um Jesse James wurde es danach allerdings still.

Sandra Bullock mit ihrem Ex-Mann Jesse James bei den SAG Awards 2010.

Von 1991 bis 2001 waren Meg Ryan und Schauspielkollege Dennis Quaid das Traumpaar Hollywoods. Doch dann war plötzlich alles aus. Ihre Ehe scheiterte an Ryans Affäre mit Russell Crowe am Set von „Lebenszeichen – Proof of Life“ im Jahr 1999 und an der Drogensucht Quaids.

Megs Karriere befand sich gerade auf dem Höhepunkt, sie war überall als Americas Sweetheart bekannt. Doch das war nach dem Seitensprung passé. Nach 2009 legte die Schauspielerin nach vielen Film-Flops eine lange Pause ein und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück. Zuletzt war Meg Ryan, die heute auch optisch kaum wiederzuerkennen ist, 2018 in der Serie „Picture Paris“ zu sehen.

26. November 2020 - 16:30 Uhr /

Egal wie lange und wie hart sie dafür gearbeitet haben, manche Schauspieler haben es geschafft, ihre Karrieren binnen weniger Sekunden zu ruinieren. Die Gründe sind tatsächlich fast immer Affären, Scheidungen und Familienstreitereien. Welche Scheidungen ganze Karrieren zerstörten, erfahrt ihr in der Bildergalerie.

Diese Scheidungen haben ganze Karrieren zerstört

Mehr Aufsehen erregen kann eine Scheidung wohl kaum, als es die von Sandra Bullock und Jesse James tat. Kurz nachdem Bullock den Oscar für „Blind Side“ erhalten hatte und in der Rede ihrem Mann mit zuckersüßen Worten dankte, kam heraus, dass dieser ihr mehrere Male fremdgegangen war. Nach fünf Jahren ließ sich Sandra letztlich von Jesse scheiden. Sandra Bullock blieb erfolgreich, um Jesse James wurde es danach allerdings still.

Sandra Bullock mit ihrem Ex-Mann Jesse James bei den SAG Awards 2010.

Von 1991 bis 2001 waren Meg Ryan und Schauspielkollege Dennis Quaid das Traumpaar Hollywoods. Doch dann war plötzlich alles aus. Ihre Ehe scheiterte an Ryans Affäre mit Russell Crowe am Set von „Lebenszeichen – Proof of Life“ im Jahr 1999 und an der Drogensucht Quaids.

Megs Karriere befand sich gerade auf dem Höhepunkt, sie war überall als Americas Sweetheart bekannt. Doch das war nach dem Seitensprung passé. Nach 2009 legte die Schauspielerin nach vielen Film-Flops eine lange Pause ein und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück. Zuletzt war Meg Ryan, die heute auch optisch kaum wiederzuerkennen ist, 2018 in der Serie „Picture Paris“ zu sehen.