• Home
  • Stars
  • Sascha Hehn: Ehrliches Statement über Florian Silbereisen beim „Traumschiff“

Sascha Hehn: Ehrliches Statement über Florian Silbereisen beim „Traumschiff“

Florian Silbereisen wird Sascha Hehns Nachfolger bei „Das Traumschiff“
25. September 2019 - 14:02 Uhr / Antonia Erdtmann

Das ZDF-„Traumschiff“ hat einen neuen Kapitän: Florian Silbereisen. Doch die Meinungen über den neuen Kapitän „Max Parger“ scheiden sich. Auch der Ex-„Traumschiff“-Kapitän Sascha Hehn gab bereits ein Statement dazu ab. 

Ende des Jahres wird Florian Silbereisen (37) erstmals als neuer Kapitän des ZDF-„Traumschiffs“ zu sehen sein. Seit der Bekanntgabe von Silbereisens Besetzung gehen die Meinungen auseinander. Auch viel Kritik wurde laut. Aber was hält eigentlich Ex-„Traumschiff“-Kapitän Sascha Hehn (64) von seinem Nachfolger?

Er verließ das „Traumschiff“ im vergangenen Jahr. Es heißt, er sei nicht im Guten mit der Produktion auseinandergegangen. Im „Gala“-Interview antwortet er darauf, dass die Fans ja traurig seien wegen seines Ausstiegs: „Ja, das kann ich verstehen, aber es war ja nicht meine Schuld.

„Traumschiff“: Sascha Hehn über Florian Silbereisen 

In dem Interview äußerte sich der Schauspieler auch zu Florian Silbereisen beim „Traumschiff“. „Ich habe dem Flori geraten ,Lass dich nicht verbraten, da musst du aufpassen!’ Er ist auch nur ein Spielball der Mächte“, so Sascha Hehn.

Ob Florian Silbereisen das Zeug dazu habe, die Zuschauer von sich zu überzeugen, wisse Sascha Hehn nicht. Auf jeden Fall wünscht er seinem Nachfolger viel Glück.

Florian Silbereisen als Kapitän „Max Parger“ bei „Das Traumschiff“

Schauspielerin Katerina Jacob hingegen kritisiert Florian Silbereisen stark, denn sie ist der Meinung: „Wenn das ,Traumschiff‘ Florian Silbereisen die Hauptrolle als Kapitän gibt, dann ist das ein Schlag ins Gesicht jedes Schauspielers. Das ist kein Job, das ist ein Beruf“

Pünktlich zu Weihnachten und an Neujahr wird Florian Silbereisen den TV-Zuschauern als neuer Kapitän „Max Parger“ vorgestellt. Das „Traumschiff“ steuert dann die Karibik und Kolumbien an. Die Dreharbeiten sind bereits abgeschlossen.