• Home
  • Stars
  • Sarah Lombardi hat Stress mit der PETA

Sarah Lombardi hat Stress mit der PETA

Sarah Lombardi: wegen eines Instagram Posts bekommt sie jetzt Ärger mit der Tierschutzorganisation PETA

Es war so ein schönes Osterfest im Hause Lombardi, vor allem für Söhnchen Alessio: Er durfte nicht nur mit Mama und Papa gemeinsam auf Eiersuche gehen, sondern auch noch einen waschechten Osterhasen im Arm halten. 

 „Alessio wünscht sich einen Hasen“, kommentiert Sarah Lombardi (25) das Foto, das sie an Ostern auf ihrem Instagram-Account postete. Es zeigt sie gemeinsam mit ihrem Sohnemann Alessio (2), der vor Kurzem das erste Mal vor der Presse posierte. Er hält ein graues Kaninchen im Arm

Sarah Lombardi: Warum sie jetzt Stress mit Tierschützern hat

Eine Tierschützerin der Organisation PETA kritisiert das eigentlich so goldige Bild in einer Pressemitteilung: 

Kaninchen werden fälschlicherweise oft als pflegeleichte, anspruchslose Mitbewohner betrachtet, die sich gut für Kinder eignen. Tatsächlich empfinden die sensiblen Tiere jedoch enormen Stress, wenn sie auf den Arm genommen werden oder Kinder mit ihnen kuscheln.“ 

Sarah Lombardi und Alessio: Bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt in der Öffentlichkeit haben Mama und Sohn sichtlich Spaß

Sarah Lombardi und Alessio: bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt in der Öffentlichkeit haben Mama und Sohn offenbar viel Spaß

Auch Sarahs Fans sind der Meinung, dass man seinen Kindern ein solches Geschenk nicht leichtfertig machen sollte. Ob der Hase tatsächlich ein Ostergeschenk für Alessio war, oder nur zu Besuch bei den Lombardis, dazu hat sich Sarah bislang nicht geäußert