• Home
  • Stars
  • Sara Kulka muss Urlaub abbrechen: Hatte sie einen Schlaganfall?

Sara Kulka muss Urlaub abbrechen: Hatte sie einen Schlaganfall?

Sara Kulka redet in einem Interview über ihre Drogenvergangenheit 
13. Februar 2020 - 19:29 Uhr / Antonia Erdtmann

Sara Kulka sollte fünf Wochen mit ihren Kindern auf Thailand verbringen. Doch jetzt musste sie den Urlaub frühzeitig abbrechen, da sie einen Verdacht auf einen Schlaganfall hatte.

Es sollte eigentlich ein schöner Urlaub werden, doch Sara Kulka (29) muss ihre Auszeit in Thailand abbrechen. Mit ihren Töchtern Matilda und Annabell wollte sich das Model einfach mal erholen. Doch nur kurz nach Beginn des Urlaubs wurde Annabell krank.

Die Kleine bekam Fieber und Husten. Als es ihr wieder besser ging, kränkelte ihre ältere Schwester Matilda. Zuerst stand der Verdacht im Raum, dass die Kinder sich mit dem Coronavirus angesteckt hätten, glücklicherweise gab es schnell Entwarnung, wie Sara auf Instagram verriet.

Sara Kulka: Verdacht auf Schlaganfall

Als sich die Mädchen erholt hatten, ging es auf einmal Sara schlecht. In ihrer Instagram-Story erklärte sie: „Ich fühle mich nicht gut. Mir geht es hier nicht gut. Ich bin nicht 100 Prozent fit“. Sie leide unter Müdigkeit, Schlappheit und einem Taubheitsgefühl in ihren Händen. Diese Symptome bereiteten der zweifach-Mutter Sorgen.

Schließlich könne es sich hierbei auch um einen Schlaganfall handeln, mutmaßte das Model in seiner Instagram-Story. Deshalb ging die Blondine schon in Thailand zum Arzt, der sie zunächst beruhigen konnte.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Es sollten wunderschöne 5 Wochen im Paradies werden, die letze große Fernreise vor der Schulpflicht. Eine Zeit an die wir uns noch lange gerne zurück erinnern würden. Aber daraus wurde nichts. Erst waren die Kinder krank und dann spielte mein Körper plötzlich verrückt. Irgendwie fühle ich mich jetzt als hätte ich versagt, weil ich der Grund bin, dass wir den Urlaub nicht weiter genießen können. Dennoch muss ich jetzt auf mich und meinen Körper hören und die eigentlich vorgesehene perfekte Reise abbrechen. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht aber dennoch fühlt sich richtig und sinnvoll an. Ich freue mich auf mein Zuhause, auf Deutschland und ganz ehrlich auch auf die Ärzte. Ich bin so dankbar in einem Land wie Deutschland leben zu dürfen, mit so einem hohen medizinischen Standard, so dass ich hoffentlich bald weiß, was mit mir los ist. Danke für eure Anteilnahme und die vielen Nachrichten. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden aber ich bin voller Optimismus, dass alles gut wird. #Thailand #krank #Reiseabbruch #Fernreise #ZurücknachDeutschland #ByeThailand #gesundheitistdaswichtigste #schade #traurig #thailand #manchmalsollesnichtsein

Ein Beitrag geteilt von Sara Kulka (@sarakulka_) am

Sara Kulka lässt sich in Deutschland untersuchen

Doch da die Symptome noch immer nicht abnehmen, hat sich Sara nun entschlossen, ihren Urlaub abzubrechen und zurück in die Heimat zu fliegen. Auf Instagram schreibt sie:

Irgendwie fühle ich mich jetzt als hätte ich versagt, weil ich der Grund bin, dass wir den Urlaub nicht weiter genießen können. Dennoch muss ich jetzt auf mich und meinen Körper hören und die eigentlich vorgesehene perfekte Reise abbrechen. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht aber dennoch fühlt sich richtig und sinnvoll an.

In Deutschland wolle sich Sara Kulka, die offen über ihre Drogensucht sprach, noch einmal ärztlich durchchecken lassen, um sicherzugehen, dass sie wirklich keinen Schlaganfall erlitten hat.