Seine Mutter starb mit nur 66 Jahren

Rúrik Gíslason: Mit diesem Schicksalsschlag musste er schon zurechtkommen

10 Fakten über Rúrik Gíslason

Seit der WM 2018 dürfte Rúrik Gíslason den meisten ein bekannter Name sein. Wir verraten euch zehn spannende Fakten über den ehemaligen Fußballer.

Rúrik Gíslason ist nicht nur ehemaliger Fußballer, sondern mittlerweile auch ein echter Frauenschwarm. Kanntet ihr schon diese 10 Fakten über den Hottie?

10 Fakten über Rúrik Gíslason

  1. Im Leben des „Let’s Dance“-Siegers läuft nicht immer alles rund. Im April 2020 starb seine Mutter mit nur 66 Jahren an Krebs. Auf Instagram postete er ein Bild mit ihr und verkündete die traurige Botschaft.
  2. Rúrik hat eine lange Fußballkarriere hinter sich. Alles begann beim Verein HK Kópavogur in seiner isländischen Heimat. 2004 wechselte er zur Nachwuchsmannschaft des RSC Anderlecht in Belgien. 2018 war er bei der WM in Russland. Im selben Jahr wechselte Gislason vom 1. FC Nürnberg zum SV Sandhausen nahe Heidelberg. 2020 lief sein Vertrag aus und er gab im November 2020 sein Karriereende bekannt.
  3. 2021 öffnete sich ein neues Kapitel für ihn. Er war Teilnehmer bei „Let’s Dance“ und holte sich mit Tanzpartnerin Renata Lusin den Titel des „Dancing Stars“. Dabei entstanden auch so manche heiße Schnappschüsse des Fußballers.
  4. Doch „Let’s Dance“ war nur der Anfang, auch danach war der ehemalige Fußballer sehr gefragt. So war er Kandidat in der VOX-Show „Grill den Henssler Sommer-Special“ und auch zu Gast bei „5 gegen Jauch“.
  5. 2021 wurde Rúrik Gíslason für eine „Playboy“-Sonderausgabe angefragt. Er war auf dem Cover mit dem Titel „Playboy Essentials“ zu sehen. Dabei handelte es sich um ein neues Stil-Special zum Thema Männermode

Weitere Fakten über den ehemaligen Fußballer erfahrt ihr oben im Video.

Auch interessant: