Star-Profil

Rumer Willis

Rumer Willis

Rumer Willis

Rumer Willis ist die Tochter von Demi Moore und Bruce Willis und steht daher seit ihrer Kindheit im Rampenlicht. Rumer versucht sich selbst auch im Rampenlicht, sie spielt in diversen US-Serien.

Rumer Willis wurde in Kentucky geboren, während ihr Vater dort „Zurück aus der Hölle“ drehte. Bei ihrer Geburt wurde sogar gefilmt, Mama Demi Moore hatte extra einen Kameramann engagiert. Nach ihrem High School Abschluss studierte Rumer ein Semester, bevor sie die Uni wieder verließ, um sich in Hollywood zu probieren.

Rumer Willis in Filmen

Rumer Willis war in Filmen wie „Striptease“ zu sehen, als sie noch ein kleines Kind war. So konnte sie schon früh das Rampenlicht für sich entdeckten. Mit ihrem Vater drehte sie 2005 außerdem „Hoste – Entführt“. Drei Jahre später war sie in „House Bunny“ zu sehen.

Aber auch TV-Serien liegen der hübschen Rumer. Sie spielte unter anderem in „CSI: NY“ und „Hawaii Five-O“. Seit 2017 ist sie außerdem Teil des Casts der sehr erfolgreichen Drama-Serie „Empire“. 2019 wird sie in Quentin Tarantinos Film „Once Upon a Time in Hollywood“ zu sehen sein.

2015 machte Rumer Willis bei „Dancing with the Stars“ mit, der US-Version von „Let’s Dance“. Sie belegte den ersten Platz und ging im Anschluss mit ihrem Profi-Tänzern und anderen ehemaligen Kandidaten auf Tour.

Rumer Willis‘ Freund

Rumer Willis‘ Freund war jahrelang das Model Micah Alberti, mit dem sie von 2008 bis 2010 zusammen war. Im Anschluss war Jayson Blair der Mann an ihrer Seite, doch auch mit ihm war 2013 Schluss. Zuletzt datete sie Ricky Whittle, der Seifenopern-Star und Rumer haben sich jedoch nach wenigen Wochen getrennt.

Witziges Wissen:

  • Rumer Willis hat sich per Beauty-OP verschönern lassen. Die Schauspielerin war jahrelang mit ihrem markanten Kinn unzufrieden, weshalb es nun kleiner ist.
  • Rumer Willis wurde nach der britischen Autorin Rumer Godden benannt.