• Home
  • Stars
  • Roseanne Barr ist noch nicht fertig mit ihrer Twitter-Tirade
8. Juni 2018 - 19:02 Uhr / Milena Auer
„Roseanne“ nach rassistischen Tweets abgesetzt

Roseanne Barr ist noch nicht fertig mit ihrer Twitter-Tirade

Was für ein Twitter Wirr-Warr um Roseanne Barr. Nach ihren vergangenen Eskapaden auf der Social-Media-Plattform wollte sich die Schauspielerin doch eigentlich rehabilitieren. Aber genau das Gegenteil ist jetzt der Fall, wie ihr in unserem Video selbst sehen könnt.

Wie soll man denn da auf dem Laufenden bleiben? Erst kürzlich hatte sich Serienstar Roseanne Barr (65) auf Twitter rassistisch über die ehemalige Obama-Beraterin Valerie Jarrett (61) geäußert. Ihr Sender ABC reagierte prompt und setzte die Sitcom „Roseanne“ von und mit der Schauspielerin ab. 

Was ist nur los mit Roseanne Barr? 

Was folgte, ist eine Reihe von verzweifelten – und offenbar leeren – Entschuldigungsversuchen: An ihr Team, den Sender und natürlich das Opfer ihres Twitter-Ausfalls. Roseanne „bettelte“ den Sender an, ihre Serie nicht abzusetzen

Roseanne Barr: Twitter-Tirade geht in die nächste Runde 

In dem Thread kündigte Roseanne Barr auch an, sich fürs erste eine Auszeit von dem sozialen Netzwerk nehmen zu wollen. Nicht mal eine Woche später meldete sie sich jetzt aber wieder auf Twitter zurück. 

Wie ihr in unserem Video erfahrt, gehen ihre jetzigen Aktivitäten auf der Plattform aber wieder in eine ganz falsche Richtung. Die gute Nachricht ist: noch schlimmer kann es ja wohl nicht werden. Oder?