• Home
  • Stars
  • Renée Zellweger: „Es steckt viel von ‚Bridget Jones‘ in mir“

Renée Zellweger: „Es steckt viel von ‚Bridget Jones‘ in mir“

Renée Zellweger bei der Premiere von „Bridget Jones' Baby“
18. Dezember 2020 - 20:05 Uhr / Lisa Jakobs

Renée Zellweger lebt ein Leben im glamourösen Hollywood. Dass sie etwas mit ihrer kultigen Filmrolle „Bridget Jones“ gemeinsam haben könnte, denkt man auf den ersten Blick nicht. Doch die Schauspielerin scheint das ganz anders zu sehen.

25 Jahre ist es her, dass „Bridget Jones“ in einer Zeitungskolumne ihren ersten Auftritt feierte. 1996 erschien das Buch, fünf Jahre später der Film. In der Dokumentation „Being Bridget“ des Senders BBC Two erzählt Schauspielerin Renée Zellweger, was sie mit ihrer Filmrolle gemein hat.

Renée Zellweger spricht über ihre Rolle „Bridget Jones“

Es steckt viel von Bridget Jones in mir“, erklärt Renée Zellweger in dem Interview. „All die Dinge, die man nicht mit 'Bridget' gemeinsam haben möchte, sind die Dinge, mit denen ich mich am besten identifiziere“, zitiert „The Sun“ die Darstellerin.

Ich hatte Momente, in denen ich das Gefühl hatte, neben mir zu sitzen und zu beobachten, wie mein 'Bridget'-Alter Ego sich im Kreis dreht und den Abfluss umkreist“, so die Schauspielerin, die früher noch ganz anders aussah.

Tatsächlich scheint Renée Zellweger in Sachen Liebe ähnlich viel Pech zu haben - wie „Bridget Jones“ in den Geschichten. Mehr dazu erfahrt ihr im Video.