• Home
  • Stars
  • Regisseur der Avicii-Doku bricht sein Schweigen

Regisseur der Avicii-Doku bricht sein Schweigen

Avicii (links) und Levan Tsikurishvili (Mitte), der Regisseur der Doku „Avicii: True Stories“

Die Welt trauert noch immer um Star-DJ Avicii. Nun meldet sich auch Levan Tsikurishvili, der Regisseur der Doku „Avicii: True Stories“ zu Wort. Auf Instagram widmet er dem DJ einen berührenden Instagram-Post.

Der Tod von Tim Bergling alias Avicii (†28) erschütterte am 20. April dieses Jahres die Musikwelt. Es wird viel spekuliert, wie es zum traurigen Ende des Star-DJs kommen konnte, die genaue Todesursache wird jedoch nicht veröffentlicht. In der Doku „Avicii: True Stories“ zeigt Regisseur Levan Tsikurishvili den Produzenten von Hits wie „Levels“ und „Wake Me Up“ von seiner ganz persönlichen Seite und lernte dadurch den Menschen hinter dem DJ-Pult kennen.

Avicii: Abschiedsworte von Freunden und Familie

Auch Levan Tsikurishvili trauert um Avicii, wie sein aktuellster Instagram-Post zeigt. Nachdem sich bereits Aviciis Ex-Manager, sein bester Freund und seine geheime Freundin zum plötzlichen Tod des DJs äußerten, verabschiedet sich nun auch Levan Tsikurishvili mit diesem bewegenden Post von Avicii.