• Home
  • Stars
  • No Angels: Das wurde aus Sandy, Vanessa, Nadja, Lucy und Jessica
31. Juli 2020 - 13:28 Uhr /

Die No Angels gewannen im Jahr 2000 die erste Staffel des Casting-Formats „Popstars“. Die Band hatte nach der Sendung gigantische Erfolge in ganz Europa und rief dadurch viele weitere Castingformate hervor.

2003 trennten sich die No Angels. Wie sich die Band in all der Zeit verändert hat und was die früheren Sängerinnen heute machen, erfahrt ihr in der Bildergalerie.

No Angels: Das wurde aus den Sängerinnen

Die No Angels, bestehend aus Sandy Mölling, Nadja Benaissa, Vanessa Petruo, Lucy Diakovska und Jessica Wahls, gehörten zu den erfolgreichsten Bands Europas. Die No Angels haben über fünf Millionen Alben verkauft und landeten vier Nummer-Eins-Hits. Zu diesem Zeitpunkt bestand die Band noch aus fünf Mitgliedern - zwei Jahre später dann der Bruch...

2003 gaben die No Angels die Auflösung ihrer Band bekannt. Vier Jahre lang hörte man nichts von der einst so erfolgreichen Girlband. 2007 kam das große Comeback, allerdings ohne Vanessa Petruo.

Vanessa Petruo

Nach der Band-Auflösung versuchte sich Vanessa Petruo als Solokünstlerin. Der Song „Dramaqueen“ landete sogar auf Platz 11 der Charts. Größere Erfolge blieben jedoch aus.

Vanessa Petruo hat sich weitestgehend vom Showbusiness verabschiedet und studierte kognitive Neurowissenschaften in Dresden. Heute arbeitet sie dort an der Universitätsklinik in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Im Jahr 2015 erschien die Reportage „Meine zweite Chance“, die Vanessas Leben nach ihrer Zeit bei No Angeles behandelt. Was aus den anderen Sängerinnen wurde, erfahrt ihr in der Bildergalerie.

31. Juli 2020 - 13:28 Uhr /

Die No Angels gewannen im Jahr 2000 die erste Staffel des Casting-Formats „Popstars“. Die Band hatte nach der Sendung gigantische Erfolge in ganz Europa und rief dadurch viele weitere Castingformate hervor.

2003 trennten sich die No Angels. Wie sich die Band in all der Zeit verändert hat und was die früheren Sängerinnen heute machen, erfahrt ihr in der Bildergalerie.

No Angels: Das wurde aus den Sängerinnen

Die No Angels, bestehend aus Sandy Mölling, Nadja Benaissa, Vanessa Petruo, Lucy Diakovska und Jessica Wahls, gehörten zu den erfolgreichsten Bands Europas. Die No Angels haben über fünf Millionen Alben verkauft und landeten vier Nummer-Eins-Hits. Zu diesem Zeitpunkt bestand die Band noch aus fünf Mitgliedern - zwei Jahre später dann der Bruch...

2003 gaben die No Angels die Auflösung ihrer Band bekannt. Vier Jahre lang hörte man nichts von der einst so erfolgreichen Girlband. 2007 kam das große Comeback, allerdings ohne Vanessa Petruo.

Vanessa Petruo

Nach der Band-Auflösung versuchte sich Vanessa Petruo als Solokünstlerin. Der Song „Dramaqueen“ landete sogar auf Platz 11 der Charts. Größere Erfolge blieben jedoch aus.

Vanessa Petruo hat sich weitestgehend vom Showbusiness verabschiedet und studierte kognitive Neurowissenschaften in Dresden. Heute arbeitet sie dort an der Universitätsklinik in der Kinder- und Jugendpsychiatrie. Im Jahr 2015 erschien die Reportage „Meine zweite Chance“, die Vanessas Leben nach ihrer Zeit bei No Angeles behandelt. Was aus den anderen Sängerinnen wurde, erfahrt ihr in der Bildergalerie.