Nicole Kidman (50) und Ehemann Keith Urban (50) gelten als eines der Vorzeigepaare Hollywoods. Zusammen sind sie Eltern zweier Töchter, Sunday Rose (9) und Faith Margaret (7). Die Schauspielerin hat zwei weitere Kinder aus der Ehe mit Tom Cruise (55), Isabella (25) und Connor (23). Jetzt sprach Nicole Kidman erstmals öffentlich über zwei Fehlgeburten, die sie erlitt.

Nicole Kidman und Tom Cruise mit den beiden Adoptivkindern

Nicole Kidman: Trotz Fehlgeburten heute im Familienglück

Nicole Kidmans Fehlgeburten ereigneten sich, als sie noch mit Tom Cruise verheiratet war, in den sie sich damals am Filmset verliebte. Wie sie gegenüber dem „Tatler Magazin“ erzählte, kam es aufgrund einer Eileiterschwangerschaft zur ersten Fehlgeburt, gegen Ende ihrer Ehe mit Cruise erlitt sie dann eine zweite.

Keith Urban und Nicole Kidman mit den Töchtern Sunday Rose und Margaret Faith

„Ich kenne diese unerfüllten Wünsche. Es ist eine große, schmerzende Sehnsucht. Und der Verlust! Über den Verlust eines Kindes durch eine Fehlgeburt wird nicht genügend gesprochen“, erzählte die 50-Jährige gegenüber dem Magazin.

Nicole Kidman ist einige Zentimeter größer als ihr Mann Keith Urban

Obwohl die Fehlgeburten eine sehr schmerzliche Zeit für Nicole Kidman waren, freut sie sich heute umso mehr darüber Mutter zu sein. „Da ist einmal sehr viel Schmerz und auf der anderen Seite aber sehr viel Freude. Die Kehrseite, wenn man so viel Sehnsüchte und Schmerz durchgemacht hat, ist dieses tolle ‚Ahhhh‘-Gefühl, wenn man dann endlich ein Kind bekommt, so die Schauspielerin weiter.