• Home
  • Stars
  • Natia Todua: Das hält ihr TVOG-Coach Samu Haber von ihrer Teilnahme am ESC-Vorentscheid
22. Februar 2018 - 18:01 Uhr / Lara Graff
„The Voice of Germany“-Gewinnern Natia Todua beim ESC

Natia Todua: Das hält ihr TVOG-Coach Samu Haber von ihrer Teilnahme am ESC-Vorentscheid

Natia Todua Samu Haber The Voice of Germany

Natia Todua und Samu Haber

Auch nach ihrem Sieg bei „The Voice of Germany“ gönnt sich Natia Todua keine Pause. Zunächst ging sie auf große Tour, arbeitete an ihrer Debütsingle und nun kommt der ESC. Mit „Promipool“ sprach Natia über ihre Teilnahme am ESC-Vorentscheid und ihre weiteren Pläne.

Erst im Dezember 2017 gewann Natia Todua (21) das „The Voice of Germany“-Finale. Doch nun stellt sich die 21-Jährige bereits der nächsten großen Herausforderung: Am 22. Februar tritt sie mit sechs weiteren Kandidaten beim deutschen ESC-Vorentscheid an. Für den Vorentscheid hat sich Natia viel vorgenommen, wie sie im Interview mit „Promipool“ erzählt: „Mein Ziel beim Vorentscheid ist, dass meine Performance gut wird.

Eine Stimme hat Natia schon mal, die von ihrem TVOG-Coach Samu Haber (41). „Samu weiß über meine Teilnahme am ESC Bescheid und ist darauf schon super gespannt, verrät sie. Zu ihrem ehemaligen Coach hat die Rothaarige immer noch viel Kontakt. „Samu ist super nett und er war, ist und wird immer mein Super-Coach sein!“, so Natia Todua. Doch was hält der Sunrise-Avenue-Frontmann davon, dass sein ehemaliger Schützling beim ESC antreten will? „Samu denkt, dass ich sehr mutig bin, verkündet Natia lachend, „Samu ist aber auch froh über meine Teilnahme und sieht hier eine große Möglichkeit für mich.“

Natia Todua möchte beim ESC etwas zurückgeben

Siegessicher ist Natia Todua aber deswegen keineswegs: „Ich glaube am 22. Februar wird es echt schwierig.“ Trotzdem gibt sie sich zuversichtlich: „Ich bin dafür vorbereitet und werde alles geben, was ich kann. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich in der Top 6 bin und überhaupt am Vorentscheid teilnehmen darf.“ Sollte sie am 22. Februar ausgewählt werden, möchte Natia mit ihrer Teilnahme am ESC bei Deutschland bedanken.

Natia Todua startet musikalisch durch

„Ich glaube der ESC wäre für mich eine gute Möglichkeit, etwas an Deutschland zurückzugeben und mich für die bisherige Unterstützung zu bedanken, vertraute Natia „Promipool“ an. Wie die Entscheidung auch ausfallen mag, die Sängerin ist zuversichtlich. „Ich bin mir sicher, dass derjenige der für Deutschland am ESC in Portugal teilnimmt, nicht den letzten Platz belegen wird, so Natia lachend.

Am 20. Februar erschien ihre Debütsingle „My Own Way“ und sie arbeitet fleißig weiterhin an ihrer Musik. „Nach dem ESC werde ich die Zeit nutzen, um neue Songs zu schreiben und Vollgas geben, damit ich hoffentlich bald mein Debütalbum rausbringen kann“, verriet Natia.

 „Unser Song für Lissabon“ seht ihr heute um 20.15 Uhr in der ARD.