Sie starb 2020

John Travolta spricht über tragischen Tod seiner Frau

Hollywood-Star John Travolta

Hollywood-Star John Travolta hatte in den letzten Jahren mit einigen tragischen Verlusten zu kämpfen. Sein Sohn Jett und seine Frau Kelly Preston starben beide. In einem Interview sprach er jetzt über seine Trauer.

John Travolta (67) musste in seinem Leben schon einige Schicksalsschläge verkraften. Der Schauspieler verlor nicht nur seinen ältesten Sohn Jett (†16) im Jahr 2009, sondern 2020 auch seine Frau Kelly Preston (†57) an Krebs. Über diesen Verlust spricht der Schauspieler nun mit der spanischen „Esquire“.

John Travolta spricht offen über den Tod seiner Frau

In dem Interview äußert sich John Travolta kritisch gegenüber Trauerbekundungen, wichtiger sei es ihm gewesen, alleine seine Trauer zu bewältigen. „Trauer ist individuell, und deine eigene Reise zu erleben, ist, was zur Heilung führen kann. Das Wichtigste, um anderen zu helfen, die trauern, ist, ihnen zu erlauben, es zu leben und es nicht mit deiner eigenen [Trauer] kompliziert zu machen.“

So hätte der Schauspieler selbst scheinbar für andere während der Trauer eine Stütze sein müssen, was ihn davon abhielt, mit seiner eigenen Trauer zurechtzukommen: „Obwohl es großartig ist, Gesellschaft zu haben, fühlt es sich manchmal so an, als ob man den anderen helfen müsste, statt selbst daran zu arbeiten, über Verlust und Kummer hinwegzukommen.“

Außerdem möchte John Travolta Trauernden durch dieses Interview etwas mit auf den Weg geben: „Das Erste, was Sie tun sollten, wenn Sie Trauer verspüren, ist, an einen Ort zu gehen, an dem sie ohne Störung trauern können.“ Laut Travolta würde man andernfalls ebenfalls untergehen: „Es sei, als ob nicht nur ein Schiff, sondern zwei untergingen. Wenn ich morgen sterbe ist das Letzte, was ich sehen möchte, dass alle um mich herum versunken sind.“

Zur Startseite