• Roland und Steffi kennen viele durch die Sendung „Hot oder Schrott“
  • Die beiden begannen ihre Fernsehkarriere 2010 mit „Goodbye Deutschland – Die Auswanderer“
  • Das sind ihre echten Berufe

„Hot oder Schrott“ ist ohne die beiden mittlerweile undenkbar: Roland und Steffi Bartsch. Das Paar, welches seine Fernsehkarriere 2010 mit „Goodbye Deutschland – Die Auswanderer“ begann, wird vor allem wegen seines Humors gefeiert. Seit Anfang ihrer Karriere haben sich die beiden natürlich ganz schön verändert.

Die beiden Ruhrpottler lernten sich vor mehr als 25 Jahren in einer Kneipe kennen. Kurze Zeit später traten Roland und Steffi bereits vor den Traualtar. Seitdem verging praktisch kein Tag, an dem das Paar keine Zeit miteinander verbrachte.

Roland und Steffi: Sie sind auch berufliche Partner

Das liegt vor allem daran, dass Roland und Steffi sogar berufliche Partner sind. Während Roland medizinischer Fußpfleger ist, hat Steffi nach ihrer kaufmännischen Ausbildung noch eine Ausbildung zur Nageldesignerin gemacht.

Aus dieser Kombination ergab sich 2016 eine Geschäftsidee: ein Fisch-Spa & Wellness mit Beautysalon in Wuppertal. Sowohl Freizeit als auch den beruflichen Alltag miteinander verbringen, gibt es da nicht öfters Streitereien? Anscheinend nicht.

Auch interessant:

Denn vor allem Offenheit und Ehrlichkeit sind Roland und Steffi besonders wichtig. Ihr Geheimnis: Sie ergänzen sich einfach perfekt und können mit ihrer gehörigen Portion an Selbstironie oft gemeinsam über alles lachen.

Die beiden machten sich 2010 auf den Weg nach Mallorca, wo sie insgesamt fünf Jahre blieben. Ihre Zeit im Ausland hat Roland und Steffi Bartsch noch mehr zusammengeschweißt.