• Home
  • Stars
  • Frank Plasberg: So sah er zu Beginn von „hart aber fair“ aus
9. April 2018 - 15:01 Uhr / Milena Auer
Ohne Brille und mit dichterem Haar

Frank Plasberg: So sah er zu Beginn von „hart aber fair“ aus

Frank Plasberg zu Beginn seiner Karriere bei „HART aber fair“

Frank Plasberg zu Beginn seiner Karriere bei der Talkshow „HART aber fair“

Am Montagabend ist es wieder soweit: „hart aber fair“ startet in eine neue Talk-Runde. Und das bereits allwöchentlich seit 2001. Klar, dass sich Gastgeber Frank Plasberg in all der Zeit auch ordentlich verändert hat. 

Er ist eines der bekanntesten und beständigsten Gesichter der deutschen Fernsehlandschaft. Mit seiner politischen Talkshow „hart aber fair“ ist er schon seit über 17 Jahren im Unterhaltungsgeschäft tätig - die Rede ist natürlich von Frank Plasberg (60). 

Frank Plasberg vor „hart aber fair“ 

Wie viele andere vor ihm kam der Journalist über das Radio zum Fernsehen, zunächst zum WDR.

Nachdem er sein Studium nach 17 Semestern abgebrochen hatte und im selben Jahr anfing, seine erste eigene Radioshow zu moderieren, startete Plasberg gemeinsam mit Christine Westermann (69) bei der „Aktuellen Stunde“. 

Der Beginn von Frank Plasbergs eigener Show 

Am 31. Januar 2001 ging Frank Plasberg zum ersten Mal mit seinem jetzigen Erfolgsformat „hart aber fair“ auf Sendung. Zu der Zeit sah der heute 60-Jährige noch ziemlich anders aus. 

Frank Plasberg zu Gast in der Sendung „Geheimniskrämer: Vier Prominente, ein Geheimnis“

Frank Plasberg: So sieht der „HART aber fair“-Moderator heute aus

Wir erinnern uns: Damals noch ohne Brille, dafür mit deutlich dichterem Haar sitzt Plasberg mit überkreuzten Beinen und gefalteten Händen auf seinem Moderationsstuhl. Er sieht nicht ganz so gelassen aus, wie wir ihn heute kennen.  

Vielleicht bleibt uns die abendliche Politsendung mit Plasberg als Moderator noch mindestens weitere 17 Jahre erhalten – wir sind gespannt, wie sich der Talkmaster bis dann verändert.