• Jennifer Grey spielte „Baby“ in „Dirty Dancing“
  • Jennifer Greys Nasen-OP veränderte alles
  • Sie kostete sie die große Karriere

„Dirty Dancing“ war in den achtziger Jahren super erfolgreich und gehört auch heute noch zu den Kultfilmen schlechthin. 1987 verkörperte Jennifer Grey (62) die Rolle der „Baby“ und wurde über Nacht zum gefeierten Superstar. Mit ihrer frischen Art und dem wuscheligen Lockenkopf hob sich die heutige 62-Jährige aus der Menge hervor und konnte alle von sich überzeugen.

Auch interessant:

Über 30 Jahre nach ihrer Rolle an der Seite von Patrick Swayze (†57) legte die Schauspielerin eine unglaubliche Transformation hin. Schuld daran sind zahlreiche Beauty-OPs, die letztendlich aber dafür sorgten, dass sie keine große Hollywood-Karriere hinlegen konnte.

Pinterest
Jennifer Grey und Patrick Swayze

Jennifer Grey wurde nicht mehr erkannt

Nur wenige Jahre nach dem großen Erfolg ließ sich Jennifer Grey bei einer Schönheitsoperation die Nase korrigieren. Doch dies kam bei den Leuten gar nicht gut an. Die meisten Menschen erkannten die Darstellerin nicht mehr und das machte ihr ganz schön zu schaffen, wie sie im Interview mit „Wenn“ verriet:

„Ich war immer die eine erfolgreiche Schauspielerin, doch niemand erkannte mich mehr, wegen einer Nasen-OP.“ Dadurch verlor die 62-Jährige auch viele Rollenangebote und konnte nach „Dirty Dancing“ nur kleine Rollen in Filmen wie „The Secrets of My Heart“ oder „Keith“ ergattern.

Die großen Hollywood-Rollen blieben zwar aus, doch Grey konnte stets mit kleineren Jobs und Serien im Gespräch bleiben. Zuletzt war sie unter anderem in drei Episoden von „Grey's Anatomy“ zu sehen. 

Jennifer im absoluten Familienglück

Privat scheint Jennifer aber ihr absolutes Glück gefunden zu haben. Seit 2001 ist sie mit dem Schauspieler und Drehbuchautor Clark Gregg verheiratet. Im selben Jahr erblickte ihre Tochter Stella das Licht der Welt und machte das Liebesglück perfekt.