• Home
  • Stars
  • Das tragische Schicksal von „Downton Abbey“-Star Michelle Dockery

Das tragische Schicksal von „Downton Abbey“-Star Michelle Dockery

Michelle Dockery, bekannt als „Mary“ aus „Downton Abbey“
13. Oktober 2019 - 19:01 Uhr / Nadine Miller

Michelle Dockery ist als „Mary“ in der Erfolgsserie „Downton Abbey“ bekannt. Wie ihre Serienfigur musste auch die Schauspielerin bereits schwere Schicksalsschläge erleben.

Millionen Fans haben in der Serie „Downton Abbey“ mit den Protagonisten mitgefiebert, mitgelitten und mitgefeiert. Michelle Dockery spielt darin „Mary“, die älteste Tochter der Adelsfamilie „Crawley“.

In sechs Staffeln erleben die Blaublüter auf dem Familiensitz Downton zu Beginn des letzten Jahrhunderts Feste, Kriege, Liebesgeschichten, gesellschaftliche Veränderungen und Todesfälle. Besonders Mary trifft es hart.

„Downton Abbey“: Michelle Dockery musste tragischen Todeserfall erleben

Achtung, „Downton Abbey“-Spoiler! Kurz nach der Hochzeit und der Geburt ihres ersten Kindes stirbt ihre große Liebe „Matthew“ tragisch bei einem Autounfall. Mary“-Darstellerin Michelle Dockery musste auch im echten Leben schon einen tragischen Todesfall erleben.

2015 verlor sie ihren Verlobten John Dineen. Mit nur 34 Jahren starb der PR-Berater an einer seltenen Krebsart. Nur drei glückliche Jahre waren ihnen vergönnt – bis zuletzt war Dockery an seiner Seite. Nach seinem Tod stürzte sich die Schauspielerin in ihre Arbeit. Sie spielte unter anderem in einigen Episoden der Serie „Good Behavior“ mit und war auch wieder am Royal National Theatre in London zu sehen.

2019 ist sie in der Rolle, die ihr den internationalen Durchbruch verschaffte, im Kino zu sehen. Im „Downton Abbey“-Film ist die schöne Brünette wieder als „Lady Mary“ dabei. Dieser ist so beliebt, dass die Macher angeblich bereits den zweiten Teil planen.