„Popstars“-Gewinner

Das machen die Jungs von Overground heute

Overground: Popstars-Gewinner 2003

Overground lösten 2003 bei vielen Mädchen Freudenschreie aus. Als Gewinner der dritten „Popstars“-Staffel konnten sie große Erfolge feiern. Doch das Band-Ende musste nicht lange auf sich warten lassen. Was wurde aus den Jungs?

Die Overground-Mitglieder Meiko Reißmann, Ken Miyao, Marq Porciuncula und Ahmet ‚Akay‘ Kayed setzten sich nicht nur gegen unzählige andere Jungs durch, sondern am Ende auch gegen die weibliche Konkurrenz-Band Preluders.

Overground: Die Gruppe löste sich auf

Overgrounds zweites Album „2.OG“ konnte an den vorherigen Erfolg nicht anknüpfen und sie lösten sich 2008 nach fünf Jahren auf.

Akay arbeitet nach dem Band-Aus als Eventmanager und ist Gründer der „Suga Agency“. Damit vertritt er bekannte Künstler wie Eko Fresh oder Kollegah. Ken Miyao arbeitet weiterhin als Sänger. 2011 kam er bei „The Voice of Germany“ unter die besten 64 Teilnehmer. Was die restlichen Mitglieder der Band heute so machen, erfahrt ihr im Video.

Auch interessant: