• Home
  • Stars
  • „Dallas“-Star Larry Hagman (†81): Seine krasse Vergangenheit

„Dallas“-Star Larry Hagman (†81): Seine krasse Vergangenheit

Larry Hagman bei der „Dallas“-Staffelpremiere
4. Januar 2020 - 20:02 Uhr / Selina Jüngling

Larry Hagman wurde durch seine Rolle in „Dallas“ bekannt. Doch während es in seiner Karriere gut lief, hatte er privat mit einigen Lastern zu kämpfen. Wir zeigen euch die krasse Vergangenheit von Larry Hagman.

Mit der Rolle des Fieslings „J.R. Ewing“ in „Dallas“ wurde Larry Hagman weltberühmt. Wie viel „J.R.“ in ihm steckte, zeigt seine Vergangenheit. Larry war jahrelang alkoholabhängig.

Larry Hagman hatte eine Lebertransplantation 

Aus diesem Grunde bekam er 1995 eine Leber transplantiert. Doch auch illegale Drogen bestimmten sein Leben. Wie seine Tochter Kristina in ihrem Buch „The Eternal Party“ schrieb, nahm sie im zarten Alter von 17 Jahren sogar gemeinsam mit ihrem Vater LSD.

Larry erkrankte 2011 an Kehlkopfkrebs und verlor am 23. November 2012 den Kampf gegen seine Krankheit. Der „Dallas“-Darsteller ist einer der bekanntesten Serien-Schauspieler aller Zeiten.