• Home
  • Stars
  • „Charmed“: Rose McGowan und Alyssa Milano gehen sich bei Twitter an die Gurgel

„Charmed“: Rose McGowan und Alyssa Milano gehen sich bei Twitter an die Gurgel

Rose McGowan und Alyssa Milano
25. August 2020 - 09:48 Uhr / Andreas Biller

Rose McGowan und ihr ehemaliger „Charmed“-Co-Star Alyssa Milano hatten eine gewaltige Twitter-Fehde. Darin kam auch zur Sprache, dass Alyssa sich toxisch am Set verhalten haben soll.

Rose McGowan (46) und Alyssa Milano (47) sind in einen hitzigen Twitter-Kampf verwickelt. Alyssa Milano wird dabei vorgeworfen, dass sie sich am Set von „Charmed“ furchtbar verhalten haben soll.

„Charmed“: Rose McGowan gegen Alyssa Milano

Die beiden „Charmed“-Darstellerinnen werden wohl keine besten Freunde mehr. Angefangen hat der Streit damit, dass Rose McGowan die demokratische Partei in den USA dafür kritisierte, dass sämtliche Errungenschaften die Reichen und nicht die Armen und Benachteiligten erreichen würden. Jene, die in Rose' Augen für sie stimmen.

Alyssa Milano antwortete, indem sie eine Liste der Dinge twitterte, die die Demokratische Partei getan hat, „um die Welt zu einem besseren Ort zu machen“. Dazu schrieb sie: „An Rose und an alle, die die Lüge verbreiten, dass Demokraten den Leuten angeblich nicht helfen: Ihr verletzt Menschen, die nicht so privilegiert sind wie ihr. Tausende Menschen sterben jeden Tag und ihr wollt mit euren übertreibenden Tweets immer noch Aufmerksamkeit erhaschen.

Daraufhin wurde es so richtig unangenehm. Rose McGowan warf ihrer ehemaligen Kollegin unter anderem vor, die #metoo-Bewegung genutzt zu haben, um sich selbst zu profilieren. Außerdem packte sie über die frühere Zusammenarbeit am „Charmed“-Set aus.

Sie fügte hinzu, dass Alyssa 250.000 Dollar pro Woche verdiente, aber am Set gerufen haben soll: „Sie bezahlen mich nicht genug, um diese Scheiße zu tun!“ Rose erklärt, dass sie jedes Mal, wenn die Serie um eine Staffel verlängert wurde, geweint hätte, weil Alyssa die Stimmung am Set vergiftet hätte. 

Alyssa beendete die Fehde mit den Worten: „Glaubst du, wir können #AlyssaMilanoIsALie dazu bringen, auf Nummer 1 zu trenden, bevor ich einschlafe? ... Verletzte Menschen verletzen Menschen, ermächtigte Menschen ermächtigen Menschen. Geliebte Menschen lieben Menschen.“ 

Dies ist nicht das erste Mal, dass sich die ehemaligen Co-Stars öffentlich angehen und es wird wahrscheinlich auch nicht das letzte Mal sein. Die beiden haben über #MeToo und jetzt auch über politische Meinungen gestritten.