• Home
  • Stars
  • Charlize Theron spricht über die Nacht, in der ihre Mutter ihren Vater erschossen hat

Charlize Theron spricht über die Nacht, in der ihre Mutter ihren Vater erschossen hat

Charlize Theron hatte eine schwere Kindheit 
17. Dezember 2019 - 19:29 Uhr / Antonia Erdtmann

Charlize Theron prägt eine schwere Kindheit. Ihre Mutter musste ihren Vater aus Notwehr erschießen, um sich und ihre Tochter zu beschützen. Nun spricht die Schauspielerin über diese schicksalhafte Nacht. 

Charlize Theron (44) hatte keine einfache Kindheit. Im Interview mit dem US-Radiosender NPR erzählte sie von einem tragischen Ereignis in ihrer Teenager-Zeit. Die Schauspielerin sprach schon des Öfteren über ihre schwierige Vergangenheit.

Sie war 15 Jahre alt, als ihre Mutter Gerda ihren betrunkenen Vater aus Notwehr erschossen hat. Ihren Vater habe sie nur als alkoholkranken Menschen gekannt. Es gab viele Vorfälle, doch ein Abend endete mit fatalen Folgen. Charlize Therons Vater kam so betrunken nach Hause, dass er seine Familie mit einer Waffe bedrohte.

Charlize Theron: Mutter hat ihren Vater erschossen 

Meine Mutter und ich waren in meinem Schlafzimmer und lehnten uns gegen die Tür, weil er versuchte, die Tür mit Gewalt aufzubrechen.“ Dann wurde die Situation noch dramatischer: „Er trat einen Schritt zurück und schoss einfach dreimal durch die Tür“.

Es sei „ein Wunder“, dass die Kugeln weder sie noch ihre Mutter getroffen haben. Um ihre Tochter und sich selbst zu retten, erschoss Gerda schließlich ihren Ehemann, Charlize musste zusehen. „Aber in Notwehr, damit konnte sie die Bedrohung ausschalten“, sagte die Schauspielerin. Aus diesem Grund wurde keine Anklage gegen die Mutter von Charlize Theron erhoben.

Charlize Theron mit ihrer Mama Gerda