• Bud Spencer war einer der legendärsten Schauspieler
  • An der Seite von Terence Hill wurde er zum Star
  • 2016 starb er mit 86 Jahren

Anfang der siebziger Jahre gelang Bud Spencer (†86) an der Seite von Terence Hill mit „Die rechte und die linke Hand des Teufels“ der große Durchbruch. Es folgten viele weitere Erfolgsschlager wie „Vier Fäuste für ein Halleluja“ oder „Zwei wie Pech und Schwefel“.

Im Jahr 2016 starb der Italiener mit 86 Jahren im Kreise seiner Familie. Was war Bud Spencers Todesursache?

Auch interessant:

Bud Spencer starb 2016: Das war seine Todesursache

Am 27. Juni 2016 erreichte die Welt die traurige Nachricht: Bud Spencer ist tot. Damals erzählte sein Sohn Giuseppe Pedersoli (60) der italienischen Nachrichtenagentur „Ansa“: „Er hat nicht gelitten, er hatte uns alle bei sich und sein letztes Wort war ‚Danke‘.“

Die offizielle Todesursache des Schauspielers ist allerdings nicht bekannt. Schon vor seinem Tod hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Medien hatten ihn sogar schon einige Male fälschlicherweise für tot erklärt. 2016 wurde die Meldung dann leider wahr.

Bud Spencer wurde 1929 als Carlo Pedersoli in Neapel geboren und führte ein ziemlich ereignisreiches Leben. Vor seiner Karriere als Schauspieler war er als Leistungsschwimmer erfolgreich. Er war außerdem Jurist und schrieb Bücher. Seine größten Erfolge feierte er jedoch an der Seite von Terence Hill.

Pinterest
Bud Spencer und Terence Hill in „Die rechte und die linke Hand des Teufels“

Spencer und Hill bildeten ein absolutes Traum-Duo in der Filmgeschichte. Hill verriet gegenüber „Rolling Stone“, dass er vom Tod seines Freundes bei der Location-Suche für seinen Film „Mein Name ist Somebody – Zwei Fäuste kehren zurück“ erfahren hat.

Mitten in der Wüste klingelte plötzlich sein Handy: „[...] Buds Sohn sagte: 'Mein Vater ist von uns gegangen.' Da war ich – und dann plötzlich war ich voller Freude. Ich habe gesagt: 'Das hier ist der richtige Platz für den Dreh', weil hier in diesem Moment der Anruf gekommen war […]. In dieser Wüste hatte ich Bud Spencer zum ersten Mal getroffen. Da schloss sich ein Kreis […].“

Bud Spencers Familie verabschiedete sich damals mit bewegenden Worten von dem Film-Star: „Bud fliegt gerade zu seinem nächsten Abenteuer“, hieß es auf Facebook. Seinen Fans wird Bud Spencer für immer in Erinnerung bleiben, denn er und seine Filme sind bis heute absoluter Kult.