• Anna Wilken ist schwanger
  • Fans finden die frühe Bekanntgabe problematisch
  • So regiert Anna Wilken auf die Kritik

Anna Wilken (26) hat tolle News zu verkünden: Sie ist wieder schwanger! Erst im vergangenen Jahr erlitt die GNTM-Kandidatin von 2014 eine Fehlgeburt. Umso größer ist die Freude über ihre erneute Schwangerschaft, die sie im Netz bekannt gibt. Dank eines Embryotransfers hat es geklappt.

Anna Wilken wird für Schwangerschaftsverkündigung kritisiert

Das allerschönste Weihnachtswunder, welches wir uns nur hätten wünschen können, ist in Erfüllung gegangen. Ich bin schwanger! Unsere künstliche Befruchtung hat geklappt.“ Manche Follower sind jedoch alles andere als begeistert von den Neuigkeiten und kritisieren Anna Wilken scharf.

Der Grund: Normalerweise machen Frauen ihre Schwangerschaft erst in der 12. Schwangerschaftswoche öffentlich, da zuvor ein erhöhtes Risiko einer Fehlgeburt oder anderweitiger Komplikationen besteht. So weit ist die Influencerin allerdings noch nicht, was User kritisieren.

Jetzt wehrt sich Anna Wilken gegen negative Kommentare

Aber letztes Mal hast du es danach verloren nach dem Testergebnis. Man wartet immer bis nach der 12. SSW“, schreibt ein Fan. Doch Anna Wilken wehrt sich gegen diesen und ähnliche Kommentare und erklärt:

Ich weiß auch, dass es viele immer erst später, ab der 12. Schwangerschaftswoche, erzählen, das könnt ihr für euch gerne so handhaben. Ich empfinde da jedoch anders und möchte meine Freude und mein Glück teilen – schließlich vermehrt sich Glück bekanntlich ja, wenn man es teilt!

Auch interessant:

Lovelyn Enebechi beim Finale von „Germany’s Next Topmodel“ am 30. Mai 2013

Promi Quiz

Sie ließ die Gerüchteküche 2022 ordentlich brodeln - wer ist das?

Ihre letzte Fehlgeburt hatte Anna: „aufgrund von zwei Trisomien, die unser Baby hatte, aber nicht, weil es vor der 12. Woche Menschen wussten und sich mit uns gefreut haben.“ Anna Wilken ist der Meinung, dass der Zeitpunkt der Bekanntgabe der Schwangerschaft jedem selbst überlassen sein sollte