• Home
  • Stars
  • Andere Pläne wie Papa: Joey Kellys Sohn Leon will in die Politik

Andere Pläne wie Papa: Joey Kellys Sohn Leon will in die Politik

Joey Kelly mit seinen zwei Söhnen Luke Kelly und Leon Kelly
21. Januar 2020 - 12:42 Uhr / Vanessa Stellmach

Joey Kellys Sohn Leon feiert seinen 16. Geburtstag und darf die frohe Botschaft verkünden, dass er Teil der FDP sein will. Nach seinem Papa Joey Kelly kommt der 16-Jährige offensichtlich nicht: Er hat anderes vor.  

Joey Kellys Sohn Leon (16) scheint mit den musikalischen Interessen seines Vaters nichts viel am Hut zu haben. Er möchte eine ganz andere Richtung einschlagen, und zwar eine politische Karriere. An seinem 16. Geburtstag durfte er sogar FDP-Chef Christian Lindner (41) treffen.

Joey Kellys Sohn Leon will in die Politik: Er will Mitglied der FDP werden

Auf Instagram teilt Joeys Sohn Fotos mit Christian Lindner und Manuel Höferlin (46) und erklärt: „Ich hatte die Ehre, Christian Lindner zu treffen und habe anlässlich meines heutigen 16. Geburtstages meinen Mitgliedsantrag zusammen mit ihm ausgefüllt und werde voraussichtlich ein Teil der FDP sein. Momentan mache ich ein Praktikum im Bundestag im Büro von Manuel Höferlin.“ 

Kaum zu glauben, aber Politik scheint Leons große Leidenschaft zu sein. Er hat auch schon Pläne für die Zukunft: „Es mag verwirrend klingen, aber ich interessiere mich sehr für Politik, weshalb ich in Zukunft vorhabe, ein Amt als Politiker auszuüben“, schreibt er weiter.  

In den Kommentaren findet Leon Kelly nur Zuspruch: „Happy Birthday! Finde es überhaupt nicht verwirrend, dass Du Interesse für Politik hast. Im Gegenteil, ich finde es toll, wenn junge Menschen Verantwortung übernehmen wollen!“, schreibt eine Userin. „Happy Birthday Leon, ich finde es toll, wenn sich Teenager für Politik interessieren und sich engagieren!“, schließt sich ein weiterer Nutzer an.  

Die neue Generation der Kelly Family tritt also nicht unbedingt in die Fußstapfen der Eltern. Dennoch führen einige Kinder der Kellys das musikalische Erbe weiter, zum Beispiel die Kinder von Angelo oder Patricia Kelly.