Sie verstarb 1997

Lady Diana: So verbrachte sie die letzten Stunden vor ihrem Tod

Lady Diana

Am 31. August 1997 kam Lady Diana bei einem tragischen Autounfall in Paris ums Leben. Wir schauen zurück auf ihre letzten Stunden der schicksalhaften Nacht.

Lady Dianas (†36) Tod bewegt noch heute viele Menschen auf der ganzen Welt. Vor 24 Jahren verunglückte die Prinzessin der Herzen tödlich in Paris. Die Trauer bei den Fans, Freunden und Familie war groß. Doch was passierte kurz vor dem tragischen Ableben Dianas?

So lief Lady Dianas Todesnacht ab

Diana war auf dem Rückweg aus ihrem Urlaub mit Freund Dodi Al Fayed, als sie bei einem Autounfall ums Leben kamen. Vor dem Wiedersehen mit ihren Kindern fuhren Diana und Dodi durch Paris. Die Tragödie begann, als der Fahrer Henri Paul die Kontrolle über das Auto verlor. Der Unfall geschah gegen Mitternacht am 31. August 1997 im Alma Tunnel in Paris.

Diana wurde von Ersthelfern behandelt und sofort ins Krankenhaus eingeliefert, Fayed und Paul starben noch am Unfallort. Gegen 4 Uhr morgens wurde auch Diana im Hôpital de la Salpêtrière offiziell für tot erklärt. Mehr als 20 Jahre später tragen die Briten ihre Prinzessin immer noch im Herzen.

Auch interessant: