• Home
  • Royals
  • Eine zaghafte Letizia und ihr „Geissenpeter“ Felipe erkunden eine Farm

Eine zaghafte Letizia und ihr „Geissenpeter“ Felipe erkunden eine Farm

Königspaar Felipe und Letizia von Spanien bei einem Besuch auf einer Farm.
4. Juni 2020 - 12:00 Uhr / Valerie Messner

Spaniens Königspaar Felipe und Letizia besuchte eine Farm im Süden von Madrid. Dabei streichelte der König ohne Berührungsängste die kleinen Zicklein. Letizia hingegen schien nicht so verzückt von den haarigen Ziegen.

Ein wirklich hoher Besuch für die Tiere am Mittwoch auf einer Farm in Spanien: Das Königspaar höchstpersönlich kam zum Viehgehege. König Felipe von Spanien (52) war sichtlich begeistert von den Tieren und streichelte drauf los. Nicht so angetan zeigte sich seine royale Ehefrau Königin Letizia (47).

Spaniens Königspaar Felipe und Letizia auf der Farm

Während der König gleich beherzt ins Gehege griff, um die kleinen Zicklein mit Streicheleinheiten zu verwöhnen, zeigte sich Königin Letizia deutlich zurückhaltender.

Die zaghafte spanische Königin verschränkte die Arme hinter ihrem Rücken und wirkte schon fast ängstlich mit dieser Haltung. Die Royal schien nicht erfreut von dem haarigen Vieh zu sein und betrachtete die Vierbeiner lieber aus sicherer Distanz.

Königspaar Felipe und Letizia von Spanien bei einem Besuch auf einer Farm.

Das spanische Königspaar informierte sich in San Martin de la Vega im Süden von Madrid bei dem landwirtschaftlichen Verarbeitungsunternehmen Vega de San Martín über alle Phasen der Ziegenzucht. Die beiden besuchten dort eine traditionsreiche Farm.

Sie erkundeten dort einen Familienbetrieb, welcher sich auf Landwirtschaft und Viehzucht spezialisiert. Bereits seit fünf Generationen wird die Farm betrieben und ist ebenfalls eine komplette Lehrstätte.

Felipe und Letizia zeigen sich lässig gekleidet, tragen aber Schutzmasken

Letizia erschien in einem lässigen Outfit zur Farmbesichtigung. Zu einem schwarz-weiß karierten Shirt kombinierte sie eine schlichte dunkle Hose, ihre Haare trug sie offen. Das Königspaar und alle Teilnehmer des Besuches trugen wegen der aktuellen Corona-Pandemie Schutzmasken. Spanien ist besonders schlimm von der Krise getroffen.

Deshalb leitete die Königsfamilie von Spanien vor Kurzem mit einer Schweigeminute eine zehntägige Staatstrauer ein. Ein schwerer Gang für die spanischen Royals. Die Staatstrauer hält bis zum 5. Juni an.