• Home
  • Royals
  • Darum trägt Königin Letizia heute Haute Couture und schwere Juwelen

Darum trägt Königin Letizia heute Haute Couture und schwere Juwelen

Im Gegensatz zu früher zeigt sich Königin Letizia von Spanien mittlerweile häufig in prunkvollen Kleidern und mit auffälligen Schmuckstücken

Früher wurde Königin Letizia von Spanien häufig dafür kritisiert, ihre Outfits zu oft zu wiederholen und noch dazu kaum wichtige Schmuckstücke zu tragen. Sie sollte sich doch ein Vorbild an der niederländischen Königin Máxima nehmen. Mittlerweile kann Königin Letizia aber auch anders.

Laut  „Vanitatis“ ist Königin Letizia (46) heute mehr Königin als je zuvor. Während der schlimmen Wirtschaftskrise in Spanien wählte sie ihre Outfits stets vorsichtig und zurückhalten aus. Auf große Juwelen verzichtete sie lieber.

In den fünf Jahren als Königin von Spanien hat sich das jedoch nach und nach geändert. Mit der Zeit interessierte sich Letizia immer mehr für die neuesten Trends. Nicht ganz unschuldig an diesem Wandel ist mit Sicherheit ihre Stylistin Eva Fernández. 

Königin Letizias royales Makeover

„Vanitatis“ fiel auf, dass Letizia ihre Garderobe inzwischen um Designerkleidung und einige auffällige Schmuckstücke erweitert hat. Sie habe keine Angst mehr, sich damit in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Nun füllen Designer wie Carolina Herrera und Nina Ricci ihren Schrank.

Letizia zeigt sich selbstbewusst und hat offensichtlich Gefallen an modischer Vielfalt gefunden. Sie kleidet sich heutzutage wie eine Königin und das kann gerne so bleiben.

Von edel bis lässig: Königin Letizia mag es mittlerweile vielseitig

Eines ihrer Lieblingsteile ist ein kurzärmeliges, schwarz-weiß gestreiftes Kleid, in welchem sich Königin Letizia schon mehrfach bei öffentlichen Auftritten präsentierte. Doch auch im Boyfriend-Style oder in rockiger Lederhose weiß sie modisch zu überzeugen.