• Home
  • Royals
  • Darum trägt Herzogin Kate so oft Pflaster an den Händen

Darum trägt Herzogin Kate so oft Pflaster an den Händen

Herzogin Kate

Auffallend häufig zeigt sich Herzogin Kate in der Öffentlichkeit mit einem Pflaster an ihren Händen – ein Accessoire, das nicht so recht zu ihrer sonst königlichen Garderobe passen will. Doch was steckt hinter dem Detail bei Kate?  

In Sachen Styling überlässt Herzogin Kate (37) in der Regel nichts dem Zufall. Nur ein Detail fällt gelegentlich aus dem royalen Muster: Die Herzogin wurde bereits häufiger mit einem Pflaster an ihren Händen gesichtet – zuletzt bei ihrem Besuch der Chelsea Flower Show 2019 in der vergangenen Woche.

Dem aufmerksamen Besucher dürfte das Pflaster, das um ihren rechten Daumen gewickelt war, nicht entgangen sein.

Herzogin Kate zeigt sich auffallend häufig mit Pflastern an ihren Händen

Leidenschaftliche Gärtnerin: Ist das der Grund für Kates Pflaster?

Herzogin Kate musste nicht zum ersten Mal auf dieses unkonventionelle Accessoire setzen: Im November 2018 erschien sie zu drei Veranstaltungen mit einem kleinen Pflaster am Mittelfinger ihrer rechten Hand. An den Weihnachtsfeiertagen im Jahr 2016 war es dagegen ihr linker Handrücken, den ein größeres Pflaster schmückte.

Mittlerweile wird wild spekuliert, welcher Grund hinter Kates Pflasterverschleiß stecken könnte. Die Herzogin hat bekanntlich einen grünen Daumen. Womöglich zieht sie sich bei der Gartenarbeit immer wieder kleinere Verletzungen zu. Oder geht Kate etwa in der Küche zu leidenschaftlich ans Werk? Ebenso könnte Cocker Spaniel Lupo eine Mitschuld tragen.

Zum wahren Grund hat sich Kate bislang nicht geäußert. Solange ihre Unfälle aber keine größeren Pflaster erfordern, konzentrieren wir uns lieber wieder auf die besonderen Looks der Herzogin. Vor Kurzem bezauberte sie uns zum Beispiel bei einem Gartenfest im Buckingham Palast in einem rosafarbenen Mantelkleid.